Die beliebtesten Namen für Jungs: Bedeutung und Herkunft

baby-schlaeft-in-bett-junge
© Shutterstock-ID: 397223029

Vornamen für Jungen – eine schwere Entscheidung

Juhu, du bist schwanger! Und wenn dann die erste Verunsicherung, Angst und vielleicht auch die Übelkeit nachgelassen haben, dann geht es mit dem Nestbau los gehen. Kinderzimmer, Kinderwagen, Beistellbett und Stillkissen sind schnell gefunden. Aber wie soll das Kind nun heißen? Einen Namen für dein Kind zu finden ist gar nicht so einfach. Denn schließlich ist diese Entscheidung, eine Entscheidung für die Ewigkeit. Und soll es nun ein alter Name mit viel Tradition sein? Oder eher ein moderner Modename? Oder soll es eher etwas Ausgefallenes sein, den kaum jemand kennt?

Die Namenswahl ist den Eltern überlassen

© Pixabay

Egal für welchen Namen du dich entscheidest, wichtig ist, dass dir und deinem Partner der Name gefällt. Denn euch muss dieser Name zusagen und ihr müsst euch damit identifizieren können. Und ihr müsst euch folgende Fragen stellen:

  • Mag ich den Namen in 10 oder 20 Jahren auch noch?
  • Wie klingt der Name, auch in Verbindung mit dem Nachnamen. Und wie klingt der Name, wenn ich ihn durchs Haus rufe?
  • Denke auch an Spitznamen. Möchtest du nicht aus deiner Bettina eine Betti wird dann ist das vielleicht auch wichtig zu beachten.
  • Sind schon größere Geschwister auf der Welt, haben diese meist auch eine eigene Meinung zur Namenswahl. Schön ist, wenn auch auf die Kinder eingegangen wird.

Hier haben wir die beliebtesten Jungennamen mit deren Bedeutung und Herkunft für euch herausgesucht.

Die beliebtesten Jungennamen

Ben

  • Der Name Ben kommt aus dem Hebräischen bedeutet „Glückskind“ oder „Sohn der rechten, glücklichen Hand“
  • Außerdem ist Ben ist die Kurzform von Benjamin und Benedikt
  • Beliebte Doppelnamen mit Ben: Ben-Louis, Ben-Luca, Ben-Levin
  • Die Namenstage sind am 31. März, 30. November und 19. Dezember

Maximilian

  • Der Name Maximilian kommt aus dem Lateinischen und heißt in etwa sehr „groß“ und „am größten“
  • In Bayern und Österreich kommt der Name Maximilian traditionell häufig vor.
  • Und wie vielleicht schon erwartet ist die Kurzform Max
  • Beliebte Doppelnamen mit Maximilian sind Lenny-Maximilian und Elias-Maximilian
  • Der Namenstag ist am 12. Oktober

Jonas

  • Der Name Jonas ist die griechische Schreibweise des Namen Jona aus der Bibel. Die hebräische Form Jonah bedeutet „Taube“
  • Justus-Jonas und Jonas-Elias sind außerdem beliebte Doppelnamen
  • Namenstag ist am 21. September

Leon

  • Der Name Leon ist griechischer und lateinischer Abstammung des Namens Leo
  • Im altgriechischen bedeutet Leon stark wie ein „Löwe“
  • Beliebte Doppelnamen mit Leon sind Leon-Alexander und Ben-Leon
  • Leon hat viele Namenstage: 11. und 19. April, 12. Juni, 3., 12. und 17. Juli

Paul

  • Der Name Paul kommt aus dem Altrömischen Namen Paulus. Hergeleitet aus dem Lateinischen bedeutet Paul „der Kleine“
  • Der Name Paul lässt sich gut mit Paul-Luca und Johannes-Paul zu einem Doppelnamen verbinden
  • Die Namenstage für den Namen Paul sind am 25. Januar und 29. Juni

Finn/Fynn

  • Finn bedeutet Blonder Krieger, der Strahlende, der Wanderer
  • Der Name Finn/Fynn wird durch Luca, Lasse oder Ole zu einem wunderschönen Doppelnamen
  • Einen Namenstag für den Namen Thorfinn ist am 08. Januar

Noah

  • Noah kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „der Ruhebringer“
  • Beliebte Doppelnamen mit Noah sind Noah-Joel und Noah-Gabriel
  • Namenstag ist am 21. November

Elias

  • Elias ist ein Name aus der Bibel, der aus dem Hebräischen kommt und bedeutet „Mein Gott ist Jahwe“
  • Sehr beliebt ist der Name Elias als Doppelname wie z.B.  Ben-Elias, Finn-Elias, Elias-Alexander und Noah-Elias
  • Namenstag ist am 20. Juli

Luis/Louis

  • Der Name Luis/Louis stammt aus dem Altdeutschen von dem Namen Alois und aus dem Spanischen von Ludwig ab und steht für „laut“, „berühmt“ und „Kampf“.
  • Beliebte Doppelnamen mit Luis/Louis sind Ben-Luis/Louis, Finn-Luis/Louis und Luis/Louis-Matteo
  • Namenstage sind am 21. Juni und 17. Oktober

Felix

  • Der Name Felix stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „vom Glück begünstigt“, „fröhlich“, „glücklich“, „erfolgreich“, „der Glückliche“
  • Als Doppelname sind Felix-Maximilian, Felix-Paul und Lenny-Felix sehr beliebt
  • Namenstage gibt es hier übrigens viele u.a. der 14. Januar und der 20. November

Lucas/Lukas

  • Der Name Lucas/Lukas stammt aus dem Lateinischen bzw. Griechischem ab und bedeutet „der Lukanier“, „ins Licht geborene“ und „der Leuchtende“. Lukas ist der Patron der Fleischer und Maler
  • Der Name Lucas/Lukas ist als Zweitname wie Jan-Lucas/Lukas, Nick-Lucas/Lukas und Finn-Lucas/Lukas auch sehr attraktiv
  • Namenstag für Lucas/Lukas ist der 18. Oktober und 11. Dezember

David

  • Der Name David ist ein sehr alter Name aus der Bibel und bedeutet „der Geliebte“, „der Liebling“ oder auch „der Vielgeliebte“.
  • David-Alexander, Liam-David und Jan-David sind sehr beliebte Doppelnamen
  • Der Namenstag für David ist am 29. Dezember

Jakob/Jacob

  • Der Name Jakob/Jacob stammt aus dem Hebräischen und bedeutet „Gott möge schützen“.
  • Beliebte Doppelnamen mit Jakob/Jacob sind Johann-Jakob/Jacob, Philipp-Jakob/Jacob und Paul-Jakob/Jacob
  • Namenstage für Jakob/Jacob sind am 3. Mai und 25. Juli

Auch seltene ausgefallene Namen wie Thade (der Lobpreis), Bela (von edler Abstammung), Damian (der Mächtige), Kolja (Sieg des Volkes), Levin (lieber Freund) und Rasmus (der Liebenswürdige) oder Samu (Gott hat erhört) sind einfach wunderschön und machen die Namenswahl noch schwieriger.

So, jetzt bleibt für euch die Qual der Wahl. Für welchen Vornamen habt ihr euch entschieden?

 

 Quellenangabe für die Namensstatistik, Bedeutung und Herkunft

www.spiegel-online.de, www.beliebte-Vornamen.de, www.baby-vornamen.de,  www.namenstage.katholisch.de, www.vornamen.com und www.wikipedia.de 

[Werbung, da Verlinkung auf externe Seiten]

 

TEILEN