ätherische Öle die Serie – Lavendel

ätherische Öle Lavendel

Ich hab Öle. Was sind Deine Zauberkräfte?

„Zahnendes Kind trifft auf schlaflose Mutter“

Von den elf verschiedenen ätherischen Ölen, die wir nun im Haus hatten, hab ich einige ätherische Öle in einen praktischen RollOn abgefüllt, nämlich verdünnt mit Kokosöl. Durch dieses Verdünnen kann die Haut das ätherische Öl besser aufnehmen (es verdunstet weniger), es ist allgemein verträglicher für empfindliche (Kinder-)Haut und nicht zuletzt: Ich kann das ätherische Öl sparsamer anwenden.

ätherische Öle Lavendel

Einer dieser verdünnten RollOns ist bei uns Lavendel. Wir verwenden ihn beispielsweise bei Zahnungsbeschwerden – dabei wird außen auf die Bäckchen gerollt und/oder auf die Fußsohlen. Fußsohlen ist deshalb besonders praktisch, weil ich hier gleich Sockerl drüberzieh‘ und somit ausschließen kann, dass er sich’s in die Augen ribbelt. Mein Herr Sohn hat eines Tages in einem unbeobachteten Moment am RollOn auch gelutscht, also direkt im Mund das verdünnte Öl aufgetragen. Auch okay! Mir würd’s zwar nicht schmecken, aber bitte. Ihm scheint’s gut getan zu haben, denn die Nacht darauf hat er selig durchgeschlafen.

Genau, damit wäre ich beim nächsten Punkt: Wenn Ein- oder Durchschlafen schwer fällt, rollt auch der verdünnte Lavendel über die Kinder- und gegebenenfalls auch über die Erwachsenenfüße. Weiters greif ich zum Lavendel, wenn ich eine beruhigende Wirkung brauch, zB vor einer Prüfungssituation. Hautproblemen wie bspw Juckreiz oder Sonnenbrand begegne ich auch mit Lavendel, genauso wie Insektenstichen. Und dann wären da noch meine ‚Unfälle‘ beim Kochen – Autsch! Verbrannt! Sofort Lavendel drauf und gut is‘! Zumindest schneller gut, im Idealfall sogar ohne Brandblase …

Alles Liebe!
Eure Verena

All meine Berichte beruhen ausnahmslos auf meinen persönlichen Erfahrungen und stellen keine Empfehlungen dar. Ätherische Öle sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten oder Verletzungen bestimmt; sie ersetzen niemals einen Arztbesuch, sondern unterstützen maximal die ärztliche Therapie. Schwangere, Stillende oder in ärztlicher Behandlung befindliche Menschen mögen ihren Arzt konsultieren, bevor sie ätherische Öle anwenden.

** Werbung – da Nennung **

ätherische Öle die Serie

TEILEN