Wie du die Karenz für dich nutzen kannst

Trau dich Mama! So kannst du die Karenz optimal für dich nutzen.

Bist du gerade in Babypause und hast das Bedürfnis dich weiterzuentwickeln und vielleicht auch kleine Pausen vom „Mama-Job“ zu haben? Dann aufgepasst 😊. Denn die Karenz kann ganz neue Wege für dich bereithalten, wenn du dich traust.

Bist du unzufrieden in deinem alten Job? Dann hast du nun Zeit über einen neuen spannenden Beruf nachzudenken! Wolltest du dir schon lange Wissen in Buchhaltung aneignen, um in deinem Job weiterzukommen oder um deine eigene Firma aufzubauen? Dann sieh dir die Fördermöglichkeiten für Mamas in Karenz an. Oder möchtest du vielleicht schon lange einen Yoga- oder Schauspielkurs machen, um fitter und extrovertierter zu sein? Dann ist JETZT DEINE CHANCE!

Mut zur Veränderung während der Karenz

In der Elternzeit muss es nicht nur darum gehen, was für unser Kind das Beste ist, sondern auch für dich als Mama oder Papa. Und somit für die ganze Familie. Wir haben einige Tipps für Mamas und Papas, die gerade in Karenz sind und sich persönlich und beruflich weiterbilden wollen.

Zeit zum Nachdenken

Was fehlt uns im Alltag meistens? Na klar, es ist Zeit. Zwischen Arbeit und vielleicht schon älteren Kindern, Arztterminen, Treffen mit Freunden und Familie oder vielleicht dem ein oder anderen Hobby bleibt nicht viel Zeit darüber nachzudenken, was man eigentlich gerne machen möchte. Viele Menschen fühlen sich aber gefangen in ihrem ewig drehenden Hamsterrad! Die Elternzeit bietet hier ein Zeitfenster, das Mamas und Papas nutzen können. Denn auch neben dem Säugling oder Krabbelkind, beim Spielplatzbesuch oder Einkauf im Supermarkt, können wir in uns gehen und nachdenken, was wir in unserem Leben positiv verändern könnten.

Zurück in den alten Job oder lieber etwas Neues?

Für viele Mütter ist das Zurückkehren in den alten Job oft eine Herausforderung, weil er entweder nicht optimal mit der Kinderbetreuung zusammenpasst oder aber der Tätigkeitsbereich an sich einfach nicht mehr passt. Was also tun?

  1. Du könntest dir einen neuen Job suchen und dich einer neuen Herausforderung stellen, die besser mit deinen Vorstellungen und deiner Familie vereinbar ist.
  2. Du könntest versuchen dich in deiner alten Firma umzuorientieren. Das könnten ein anderer Tätigkeitsbereich oder ein anderes Projekt sein.
  3. Du willst überhaupt unabhängiger Arbeiten und dir deine Arbeitsaufträge selbst erteilen? Dann wäre vielleicht die Selbstständigkeit der richtige Weg für dich?!

Als erstes wäre es wichtig, dass du dir Zeit nimmst. Setz dich in Ruhe mit einem Stift und Block bewaffnet in dein Lieblingscafé oder auf deinen Balkon und denke nach.

  • Schaffe dir eine Vision: denk an verschiedene Szenarien (z.B. du gehst zurück in deinen alten Job, du baust dir etwas Eigenes auf, du machst eine Umschulung). Bei welcher Vorstellung musstest du lächeln? Welches Bild hat dich glücklich gemacht? Kurzum: was fühlt sich für dich und deine Welt gut an?
  • Schreibe dir auf WAS du möchtest? Davon ausgehend kannst du nun die Recherche starten.
  • Leite die ersten Schritte ein! Das kann eine Terminvereinbarung beim alten Chef sein oder ein Beratungsgespräch beim Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (kurz WAFF). Oder die Buchung eines Yoga-Kurses.

Du spürst, dass du eine Veränderung brauchst, weißt aber noch nicht was sie sein könnte? Dann triff dich doch mal für ein paar Stündchen mit deinem Lieblingsmenschen und frage nach, wo er oder sie sich deine Person gut vorstellen könnten? Oft ist unser „bliss“, unser Können und unsere Kreativität ja vor uns selbst versteckt. Menschen, die uns sehr gerne haben, sehen das Positive aber sofort 😊.

Fördermöglichkeiten nach der Karenz

Für viele Mütter und Väter ist der Mut zur Veränderung deswegen gehemmt, weil die finanziellen Ressourcen einfach zu knapp sind. Gerade mit Kindern steigen die Haushaltsausgaben um ein Vielfaches. Was viele nicht wissen, ist aber, dass es mehrere Möglichkeiten für eine finanzielle Unterstützung gibt.

Frauen, die vor der Elternzeit keinen Job hatten, sind vermutlich beim Arbeitsmarktservice (kurz AMS) gemeldet und haben dort die Möglichkeit verschiedene Umschulungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten zu genießen. Bei näherem Interesse, kann hier nachgelesen werden.

Für Mamas oder Papas, die vor der Karenz ein Angestelltenverhältnis hatten, kommen in den Wirkungsbereich des WAFF. Der Fonds fördert ein Riesenangebot an Aus- und Fortbildungen in verschiedenen Bildungseinrichtungen wie dem WIFI, BFI oder auch Volkshochschulkurse.

Noch etwas: 

Auch die Arbeitgeber freuen sich, wenn sich ihre MitarbeiterInnen während der Karenz fortbilden, weil es letztlich auch ihnen zu Gute kommt. 🙂

Persönliche Weiterentwicklung

Der weltberühmte Autor Jonathan Safran Foer hat 2 Dinge getan als er Vater wurde: er hat aufgehört Fleisch zu essen und er hat ein Buch geschrieben.

Was für Fragen stellst du dir, seit du Mutter oder Vater geworden bist? Und was ist dir jetzt viel wichtiger, als zuvor? Oder möchtest du gerne etwas verändern, weil du deinem Kind als gutes Beispiel voranschreiten willst?

Kinder halten uns täglich den Spiegel vor und zwingen uns quasi über unsere Einstellungen, unser Verhalten und vor allem auch unsere Wünsche und Bedürfnisse nachzudenken. Willst du geduldiger, organisierter, langsamer, schneller, ruhiger oder lustiger werden? DANN WERDE ES. Tu alles was du kannst, um nach deinen Idealen zu leben und so, dass es sich für euch als Familie gut anfühlt.

TEILEN