16 Tipps fürs Wochenbett

Neugeborenes im Arm der Mutter

Im Leben der frisch gebackenen Familie stellt das Wochenbett eine besondere Zeit dar: Nicht nur, dass sich die Mutter nach den Strapazen der Geburt erholen soll, sondern die Familie lernt einander langsam kennen. Ausgiebig kuscheln, stillen, schmusen und viel Zeit miteinander stehen an erster Stelle, damit die Bindung zwischen Eltern und Kind aufgebaut wird.

Da können Haushalt, Kochen und Besuche schon Mal zur Belastung werden. Mit ein paar Tipps und Vorbereitungen kannst du dich aber auf eine entspannte Zeit freuen.

Hier unsere Tipps

  1. Im Bett bleiben (nicht 8 Wochen, aber 2 sollten es schon sein)
  2. Besuch regulieren: Wer wie lange? Besuchszeiten?
  3. Ernährung: gesund und ausreichend Hühner- oder Getreidesuppe; Energiebällchen
  4. Immer über die Seite aufstehen um den Beckenboden zu schonen
  5. Wechseln der Binden im Wochenbett etwa alle 2 Stunden wegen gutem Nährboden für Keime
  6. Kühlpads für den Damm (eingefrorene Kondome, die vor den Damm gelegt werden) oder eine Binde mit Olivenöl beträufeln und einfrieren
  7. Ein kleines Nachtlicht
  8. Ein gutes Stillkissen
  9. Bustier und Stilleinlagen aus Wolle/Seide
  10. Notfall-Stillhütchen
  11. Lansinoh Salbe* & Kakaobutterchips* zur Brustwarzenpflege (muss entfernt werden)
  12. Hilfe annehmen: Putzen, Kochen, Einkaufen, um die Zeit genießen zu können.
  13. Studentenfutter immer bereithalten
  14. Schaukelstuhl
  15. Puck-Tuch*
  16. Das Eltern-Mantra: Ich weiß, was gut ist für mein Kind. 1000 Mal wiederholen.

 

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammenhängen. Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden.
Ihr könnt die Produkte natürlich auch woanders kaufen.

TEILEN