13 Gründe, warum immer mehr Frauen zu einer Menstruationstasse greifen

vorteile menstruationstasse
shutterstock ID 283553264

Als 1930 die ersten Menstruationstassen produziert wurden, stellten sie keine Alternative zu den herkömmlichen Wegwerfprodukten dar. Sich so intim zu berühren oder sich gar etwas einzuführen waren ein Tabuthema für Frauen. So machen die Wegwerfprodukte das Rennen: Binden und praktische Tampons mit Einführhilfe machten das Rennen im Wettbewerb um die Monatshygiene. An Folgen die große Abfallberge, TSS oder andere Erkrankungen dachte bei diesem lukrativen Geschäft niemand. Die Zeiten haben sich jedoch geändert und die Menstruationstasse feiert ihr Comeback. Und das nicht ohne Grund:

13 VORTEILE EINER MENSTRUATIONSTASSE

vorteile menstruationstasse infografik

Die Menstruationstasse ist für jede Frau geeignet

Egal ob ein junges Mädchen, bereits Mutter oder schon den Wechseljahren nahe: Menstruationstassen sind in verschiedenen Ausführungen und Größen für jedes Alter erhältlich.

Keine krankmachenden Zusatzstoffe

Menstruationstassen kommen ohne Bleichmittel aus – Tampons hingegen bestehen aus Baumwolle und werden gebleicht. Diese Rückstände sind in den Tampons noch vorhanden.

Keine Angst vor TSS (Toxischen-Schock-Syndrom)

Menstruationstassen wurden bisher nicht mit dem TSS in Verbindung gebracht. Bei der Verwendung von Tampons treten jährlich mehrere Fälle auf. Verantwortlich dafür sind die darin enthaltenen Giftstoffe, die eine längere Saugfähigkeit begünstigen.

tampons vs. menstruationstasse

Geldbörse und Umwelt werden nicht belastet

Bis zu 250 Tampons pro Jahr können so gespart werden – das spart nicht nur Geld, sondern auch Müll.

Die Vaginalschleimhaut trocknet nicht aus

Probleme mit Allergien, Infektionen und Pilzen sinken. Die Menstruationstasse saugt dein Blut nicht auf, sondern sie sammelt es nur. Dadurch trocknet die Scheidenschleimhaut nicht aus und auch das Scheidenmilieu ändert sich nicht und die natürlichen Abwehrkräfte bleibe intakt. Besonders durch das Entfernen von trockenen Tampons wird das Scheidenmilieu traktiert. Wenn du nicht sicher bist, ob deine Tage heute einsetzen, kannst du morgens die Menstruationstasse zur Sicherheit einsetzen. Es ändert sich dadurch nichts.

Unsichtbarer Schutz

Kein nerviger Rückholfaden mehr, bei dem man aufpassen muss, dass er nicht vom Urin durchtränkt wird. Du musst auch keine Mistkübel suchen oder deinen Tampon ungeschickt in der Hand oder im Pulloverärmel verstecken, wenn du auf die Toilette gehst.

Sicherer Schutz

Durch ein Vakuum im Inneren ist die Menstruationskappe dicht.

Das Wechseln alle 2-4 Stunden entfällt

Je nach Hersteller und Stärke der Regel kann die Menstruationstasse 8, 10 oder 12 Stunden am Stück getragen werden. So entfällt das Wechseln alls 2-4 Stunden wie bei einem Tampon. Nach ein paar Zyklen hast du ein gutes Gefühl dafür entwickelt, wie lange du die Menstruationstasse tragen kannst.

Volle Bewegungsfreiheit

Mit der Menstruationstasse kann jede Sportart ausgeübt werden – ob Yoga, Schwimmen oder Radfahren. Auch ein Gang in die Sauna stellt kein Problem dar, denn kein störender Tamponfaden blitzt hervor.

Lange Lebensdauer

So eine Menstruationstasse bedeutet im ersten Schritt eine höhere Investition, die sich jedoch nach etwa 6 Monaten rentiert. Der Vorteil: Bei guter Pflege hält eine Menstruationstasse über mehrere Jahre hinweg. Besonders bei den Kosten sind die Vorteile besonders spürbar.

Leicht zu handhaben

Eine Menstruationstasse zu wechseln und zu reinigen ist ein Kinderspiel: Die Menstruationstasse herausnehmen, entleeren, mit Wasser auswaschen oder mit Klopapier wieder einsetzen. Menstruationstasse falten und wieder einführen. Etwa 2-3 Mal pro Tag muss die Menstruationstasse durch das große Fassungsvolumen geleert werden – an schwächeren Tagen ist ein Abstand von 10 Stunden möglich. Ist die Regel dann vorbei, wird die Tasse 2-3 Minunten ausgekocht und ist wieder keimfrei.

regelschmerzen

Weniger Regelschmerzen

Wie auch ich, berichten viele Frauen von weniger Regelschmerzen – sogar meine PMS-Beschwerden sind verschwunden. Viele Frauen reagieren auf die toxischen Rückstände in den Tampons oder die Scheide trocknet aus. Weil wir den Unterschied nicht kennen, bilden wir uns ein, normale Regelschmerzen zu haben – auch ich wurde mit meinem PMS nicht ernst genommen. Dabei litt ich einen ganzen Zyklus darunter. Immer und immer wieder. Wie im Hamsterrad. Seit ich die Menstruationstasse verwende, sind diese Symptome abgeklungen.

Sicherer Schutz auch nachts

Auch über Nacht kannst du die Menstruationstasse verwenden. Bei Tampons solltest du das nicht tun, denn sie sollten alle vier Stunden geleert werden. Hand aufs Herz: Hältst du dich daran? So wie viele Frauen wahrscheinlich nicht. Dabei steigt dein Risiko für TSS. Je nach Hersteller kann eine Menstruationstasse 8, 10 oder 12 Stunden am Stück getragen werden – dann solltest du sie auf jeden Fall wechseln. Nachts empfiehlt sich besonders an den starken Tagen das Tragen einer dünnen Binde. Wenn nämlich die kleinen Löcher verstopfen, dann kann es passieren, dass die Tasse nicht mehr ganz dicht ist. Keine Sorge, es rinnt nicht gleich das ganze Blut aus, aber eben ein bisschen. Gerade nachts verlieren Frauen häufig weniger Blut, als sie gedacht haben.

 

+++Wenn du mehr darüber wissen möchtest+++

Menstruationstasse – was frau beachten muss und wie man sie anwendet

PMS – Sind Binden und Tampons die Auslöser?

Gift in Tampons, Binden & Co.: Das sollten Frauen wissen

 

+++Mit diesen Produkten haben wir gute Erfahrungen gemacht+++

(Klicke einfach auf das Bild um mehr zu erfahren)

Me Luna *

Lunette *

Yuuki *


Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammenhängen.
Diese dienen zur Orientierung und schnellem Finden der Produkte und werden je nach Erfolg mit einer Provision ausgezahlt, falls diese genutzt werden.
Ihr könnt die Produkte natürlich auch woanders kaufen.

Merken

TEILEN