10 Tipps zum Sauberwerden im Sommer

sauber-werden-kind-sommer

Im Sommer ist die beste Zeit, um dein Kind langsam und schrittweise an den Topf zu gewöhnen. Aber nur, wenn es schon soweit ist! Meistens laufen Kinder ohnedies halbnackt herum und wenn etwas schief geht, muss nicht so viel umgezogen werden. Praktisch, nicht?

 

Wie du erkennst, ob dein Kind schon bereit fürs Töpfchen ist

Bevor es losgeht, solltest du beobachten, ob dein Kind schon bereit fürs Töpfchen ist. Dafür kannst du dich an einigen Anzeichen orientieren:

  • Dein Kind kann Stufen selber hinauf- und hinuntersteigen
  • Dein Kind sagt, wenn es in die Windel gemacht hat
  • Dein Kind zeigt Interesse am Klo gehen
  • Dein Kind versteckt sich in der Ecke, wenn es in die Windel macht

Zeigt dein noch kein Interesse am Sauberwerden oder merkt es noch nicht, wenn es in die Windel geht, dann gibt deinem Kind noch Zeit. Denn über allem Ehrgeiz, über jeder Freude über den nächsten Entwicklungsschritt und über dem Wunsch, nicht mehr so viele Stoffwindeln waschen zu müssen oder weniger Geld für Windeln auszugeben, steht eines:

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo!

Wenn dein Kind schon bereit ist, dann haben wir 10 Tipps für dich gesammelt, wie du dein Kind liebevoll durch diese Zeit begleiten kannst.

10 Tipps zum Sauber werden:

  1. Das Kind aufs Klo mitnehmen und benennen, was nun passiert, Vorbild sein
  2. Das Kind selbst bestimmen lassen
  3. Die Windel im Sommer einfach weglassen
  4. Ein Töpfchenbuch mitnehmen
  5. Der „Timer“ als Erinnerung: Zu Beginn etwa alle 45 Minuten erinnern
  6. Nicht schimpfen, wenn es doch einmal schiefgeht
  7. Bequeme Kleidung mit Gummizug, die das Kind schnell und einfach ausziehen kann
  8. Töpfchen oder Toilettenaufsatz? Lassen Sie Ihr Kind entscheiden
  9. Puppe und Teddy dürfen mit
  10. Belohnungssysteme mit Vorsicht einsetzen und nur, wenn das Kind einen Anreiz braucht und schon bereit ist.

 

Wenn du mehr zum Thema Sauberwerden erfahren möchtest, dann lies noch weiter in diesen Artikeln:

Endlich windelfrei: Vom „Töpfchentraining“ und warum es nicht hilft

Sauberwerden: Wie wird mein Kind sauber?

Töpfchentraining: 5 nützliche Dinge, wenn dein Kind sauber wird

TEILEN

1 KOMMENTAR