Tipps für die Outdoor-Winterparty

Eis? Schnee? Dunkelheit? Das muss zum Glück nicht bedeuten, dass nicht auch im Winter entspannte und unvergessliche Kindergeburtstage gefeiert werden können. Statt in einer überfüllten und sehr unpersönliche Indoorhalle zu feiern (weil die eigene Wohnung nicht genug Platz für die Rasselbande bietet), braucht es nur passende Kleidung und ein paar Tricks, um den Kindergeburtstag im Freien zu verbringen.

  1. Der Ort: Kinder brauchen Platz zum Toben und Spielen, einen trockenen Ort zum Aufwärmen und eine Toilette in der Nähe. Wenn es noch die Möglichkeit für ein Lagerfeuer gibt, ist der Ort perfekt.
  2. Die Einladung: Nicht nur Datum und Ort sind in diesem Fall wichtig, sondern auch der Hinweis, dass die Party draußen stattfindet und die Kinder entsprechende Kleidung benötigen. Wer noch eine Rodel oder einen Bob hat, kann diese gerne mitnehmen. Auch Wechselkleidung sollte mitgegeben werden.
  3. Utensilien vor Ort: Warme Decken, alte Sitzkissen, Holz für ein Lagerfeuer, Streichhölzer, Kakao, Kinderpunsch und Tee zum Aufwärmen, Stockbrötchen, kleine Snacks für Zwischendurch, Taschentücher und Küchenrolle, Müllsack

Für den Winter gibt es auch jede Menge Spiele, die nicht fehlen sollten

  • Schnee-Wettrennen: Dazu braucht man Kleidung, die den Kindern zu groß ist: Stiefel, Jacken, Hauben, Schals und Handschuhe. Immer zwei Kinder spielen gegeneinander und laufen eine festgelegte Strecke mit der viel zu großen Kleidung.
  • Holzfällen: Dazu braucht man einen Holzstamm, Nägel und Hämmer. Das Kind, das den Nagel mit den wenigsten Hammerschlägen ins Holz geschlagen hat, ist der Gewinner.
  • Rodelwettbewerb: Wenn es einen kleinen Hang gibt, kann auch ein Rodelwettbewerb veranstaltet werden.
  • Dosenschießen: Statt mit herkömmlichen Bällen, werden Schneekugeln verwendet. 6 Metalldosen werden in einer Pyramide aufgestellt und mit den Schneekugeln soll die Pyramide umgeworfen werden. Das Kind, das die wenigen Versuche braucht, hat gewonnen.
  • Schneebild: Mit umliegenden Naturmaterialien wird ein Schneebild am Boden gelegt.
  • Auch eine Winterolympiade kann am Spielprogramm stehen oder eine Schnitzeljagd im Schnee
  • Klassiker wie Schneemann bauen, eine Schneeballschlacht oder ein Iglu bauen sind ebenso einfache Möglichkeiten, der Winterparty einen besonderen Touch zu verleihen.

Alternativen außer Haus

Auch wenn zu Hause wenig Platz ist, kann die Party gemütlich gefeiert werden. Ein gemeinsamer Theaterbesuch macht ebenso viel Spaß wie ein Ausflug in Schwimmbad oder zum Eislaufen. Bei Kindern steht auch ein Kinobesuch auf der Hitliste weit oben oder ein Besuch auf einem Bauernhof mit Stallführung und Reitmöglichkeit.

TEILEN