Self-Fotoshooting: Das etwas andere Fotoshooting!

 

Viele von euch werden aufächzen. Fotoshooting? Mühsam. Gestellt. Teuer. Mit Kindern? Absolut unmöglich. Aber es geht!  Wir haben ein Setting für ein professionelles Fotoshooting entdeckt, das sowohl lustig als auch entspannend ist. Und das Beste: die Bilder sind echt der Hammer!

Fotos machen es möglich einen schönen Moment festzuhalten. Gerade Kinder entwickeln sich so schnell. Da würde man am liebsten jeden Moment in einem schönen Foto einfangen. Und wer wünscht sich nicht ein hübsches Set Bilder von sich und seinem Schatz? Oder ein Familienfotoshooting mit der ganzen Familie?
Wir haben vielleicht eine passende Methode für euch entdeckt, um besondere Momente in wunderschönen Bildern festzuhalten.

Der neueste Trend: das Self – Fotoshooting

Seit einigen Jahren sprießen die „Self-Fotoshootings“ aus dem Boden. Das Motto: DU bist der Fotograf. Das Konzept ist simpel und witzig. Die Veranstalter stellen einen Raum zur Verfügung, der mit professionellen Kameras ausgestattet ist. Meistens kann man aus drei Perspektiven Fotos machen: von oben, unten und als Gesamtbild von vorne. Die Räume sind meistens sehr nett gestaltet und das Tollste: es gibt haufenweise Requisiten. Ob Federboas, Hüte und Perücken, Moustaches oder Kostüme. Alles ist dabei. Auch passend zur Saison gibt es zum Beispiel Rodel, Engelsflügel und Nikolaussäcke zur Weihnachtszeit und Hasenohren zu Ostern. Gerade für Kinder ist das Verkleiden superlustig.

Wie funktioniert´s?

Vorab kann man telefonisch oder online einen Wunschtermin buchen. Die meisten Veranstalter bieten Fotosessions zu 20, 50 oder 80 Minuten an. Nach der Ankunft gibt es eine kurze Einschulung in die Handhabung der drei Fernauslöser und los geht’s. Einige Studios bieten sogar Musik zur Unterhaltung an 😊. Oder man bringt die eigene Musik mit.

Los geht’s!

Nun ist man auf sich gestellt und hat den Raum zur freien Gestaltung. Ob Luftsprünge, Küsse, Grimassen, Umarmungen, Nachahmungen von Superstars oder einfach Stillstehen: alles ist möglich und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur dabei den Auslöser zu drücken. Direkt neben den Kameras ist ein Bildschirm montiert, der einem das zuletzt gemachte Foto zeigt. Dies hilft, um Positionen und Körperhaltungen zu verbessern und um letztlich ein gutes Foto zu erhalten. Oft entstehen die tollsten Fotos spontan und zwischendurch😊.

Was passiert danach?

Im Anschluss an das Fotoshooting, meist nach 2-4 Tagen, bekommt man einen Link zu einer gesicherten Onlineplattform, wo die gesamten Fotos hochgeladen wurden. Nun geht es ans Eingemachte und die besten Fotos können ausgesucht und bestellt werden. Gekauft werden an dieser Stelle allerdings nur die digitalen Fotos.

Für jeden was dabei!

Ob für verliebte Paare oder ganze Familien mit Kindern, Omas und Opas oder vielleicht sogar ganze Abteilungen, die das Fotoshooting als Teambuilding heranziehen. Die Fotos passen für die unterschiedlichsten Anlässe und sind wirklich etwas Besonderes. Ob als Einladungsfoto für eine Hochzeit, eine Taufe oder einen Geburtstag, als Geschenk für Weihnachten oder den Geburtstag, als Überraschung für den oder die Liebste(n) oder einfach fürs Fotoalbum. Bei dieser Art Fotoshooting, ist wirklich für jeden was dabei.

Warum ein Self – Fotoshooting?

Vielen Menschen graut davor zum Fotografen zu gehen, denn oft fühlen sich Fotoshootings unnatürlich und gestellt an. Und manchmal nervt es auch einfach, wenn einem jemand Anweisungen gibt wie man zu stehen hat. Mit Kindern sind derartige Fotoshootings meist unentspannt und enden nicht selten in Eltern-Kind-Konflikten.

All diese Gründe sprechen für ein Self – Fotoshooting:

  • die Atmosphäre ist entspannt und lustig
  • Tolle Kostüme und andere Requisitien
  • die lustigsten Situationen bringen geniale Fotos hervor
  • Spontanität ist möglich (also auch passend für Fotosessions mit Kind)
  • wesentlich billiger
  • sehr gute Qualität
TEILEN