Kräuterhähnchen

Dieses Rezept hat derzeit
2von Usern erhalten.Vergib einen Kochlöffel

Zutaten

1 Maishähnchen

4 Knoblauchzehen

50 g frische Kräuter (Giersch, Petersilie, Thymian, Oregano, Rosmarin, Zitronenmelisse)

175 g Butter

ca. 15 g Salz, Pfeffer

Saft aus einer halben Zitrone

Paprikapulver

Olivenöl / Rapsöl

3 Apfelspalten

Zubereitung

Kräuterhähnchen – Hähnchen mal anders!

Zubereitung Kräuterhähnchen:

Marinade:

2 Knoblauchzehen klein hacken, Kräuter von den Stielen lösen und fein hacken, 125 g Butter, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Paprikapulver, Olivenöl und Rapsöl in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.

Hähnchen:

Das Huhn gut waschen und trocken tupfen. Die Marinade vorsichtig unter der Haut des Hähnchens verteilen. Für die Keulen macht einfach einen kleinen Schnitt und schiebt die Marinade darunter, gut unter der ganzen Haut verteilen. Den Rest der Marinade auf das Hähnchen verteilen. Die 3 Apfelspalten, und den Rest der Butter sowie 2 grob zerdrückte Knoblauchzehen in das Hähnchen schieben. 

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Kräuterhähnchen in eine feuerfeste Form mit etwas Öl und Suppe geben und in den Ofen schieben.

Öfters mit dem Saft übergießen.

Tipps:

Als Beilage passt super ein leckerer Salat sowie Reis und Kartoffeln. 

Unser Kräuterhähnchen riecht nicht nur himmlich sondern schmeckt auch so. Die Zitronenmelisse passt dazu einfach hervorragend zu den anderen Kräutern. Als Beilage kann man hier kreativ sein. Rotkrautsalat mit Karotten oder ein einfacher grüner Salat. Was speziell bei meinem Sohn nicht fehlen darf – Kartoffeln – jede Menge Kartoffeln. Ich persönlich bevorzuge Reis oder Bulgur.


Anja aus Köstenberg

TEILEN