Jetzt wird geradelt

shutterstock ID 290509589

Als Papa Bär von der Arbeit kam, sagte er fröhlich zu Mama Bär und Sohn Tommy:”Heute ist ein wunderschöner Sommerabend! Wir machen einen Ausflug: Jetzt wird geradelt!” Mama Bär packte ein paar Leckereien und Getränke zusammen und die Bärenfamilie verstaute alles in ihren Fahrradkörben. Tommy Bär freute sich riesig – eine Fahrradtour mit Picknick, das würde Spaß machen! Fröhlich starteten die Drei und ihr Weg führte sie vorbei an Wiesen, Bächen, Seen und durch Wälder und ihre Fahrräder rollten durch ihre munteren Tritte in die Pedalen immer weiter durch die herrliche Natur.

Tommy Bär rief aufgeregt:”Mama, Papa, gleich kommen wir an Patty Hases Zuhause vorbei – darf sie mit uns fahren?” Mama und Papa Bär hatten nichts dagegen und so klopfte Tommy an die Tür des Hasenbaus. Nachdem auch Patty die Erlaubnis von Mama und Papa Hase bekommen hatte, radelte die Gruppe nun zu Viert weiter, bereit bald einen Picknickplatz zu finden und genüsslich zu speisen.

Bei einer Waldlichtung entdeckten die drei Bären und Patty Hase einen Platz, der für das Picknick wunderbar geeignet war. Ein großer Baum spendete Schatten und die Lichtung gab ein kleines Stück Wiese frei. Dort könnten Tommy und Patty nach der Stärkung noch ein wenig Ball spielen, denn Patty hatte wohlweißlich einen Ball in ihren Korb gepackt. Oh wie lustig das werden würde!

Nachdem sie auf der Picknickdecke allerlei Köstlichkeiten wie Honig, Karotten, Äpfel, Schinken, Käse und ein paar Honigkekse geschlemmert und Milch und Kakao getrunken hatten, gingen sie auf die Wiese. Der Ball flog hin und her und der kleine Bär und das Hasenmädchen spielten das muntere Wurf- und Fangspiel. Ab und zu waren auch Mama und Papa Bär mit dabei und sie spielten zu Viert mit dem Ball.

Nun mussten sie sich langsam auf den Rückweg machen, denn bald würde die Sonne untergehen. Gestärkt vom Picknick und fröhlich im Herzen lieferten sie Patty am Hasenbau ab und fuhren nach Hause.

Satze die beim Einschlafen helfen

Welches Tier ist dein Lieblingstier?

Stell dir jetzt vor, dass du dein Lieblingstier sehen kannst.

Ist es ein Hund, eine Katze, ein Pferd… jetzt lass dieses Tier zu dir kommen. Vielleicht magst du dich anlehnen, oder du magst dich auf dein Lieblingstier legen, es streicheln, die Stimme von deinem Liebling hören. Spüren wie das Tier warm ist, sich an dich schmiegt, kannst spüren, dass es auch dich mag… und mit diesem Gefühl kannst du ganz leicht und ruhig einschlafen… dein Bauch hebt sich… und senkt sich… ganz sanft und ruhig… du fühlst dich ganz wohl und geborgen…

 

TEILEN