Gesunde Rezepte für Schwangere

Besonders während der Schwangerschaft sollte die werdende Mutter auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung achten, damit sie und ihr Baby alle Vitamine und Nährstoffe braucht, die für eine gesunde Entwicklung notwendig sind. Dabei gilt nicht „für Zwei essen“, sondern doppelt so gut, um den erhöhten Nährstoffbedarf zu decken.

 

Gesunde Rezepte für Schwangere

Schwangeren wird empfohlen, möglichst viele kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen statt drei große Portionen zu essen. So bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und Heißhungerattacken werden vermieden. Zwar locken Fastfood-Ketten an jeder Ecke mit vermeintlich gesundem Essen und auch Lieferservices bieten schnelle, gesunde und frische Gerichte an, doch diese Möglichkeiten sind mit Vorsicht zu genießen: Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe sowie ungesunde Fette sollten in der Schwangerschaft (und auch sonst) nicht auf der Speisekarte stehen.

Gesunde Rezepte für Schwangere zuzubereiten ist nicht viel mehr Aufwand, als 45 Minuten zu warten, bis der Lieferservice klingelt. Dafür weiß man, was drinnen ist. Denn in der Schwangerschaft gilt: Das Baby isst mit.

 

Gesunde Snacks für Zwischendurch

  • Frisches Obst ist die ideale Ziwschenmahlzeit: Ob roh, gedünstet oder gekocht bleibt jedem selbst überlassen. In der Schwangerschaft wird empfohlen, täglich 5 Portionen Obst und/oder Gemüse zu essen, da diese Lebensmittel den Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen versorgen.
  • Joghurt mit Rosinen: Ein Becher Joghurt deckt etwa ¼ des Kalziumsbedarfs ab, in 25g Rosinen verstecken sich 2g Ballaststoffe und 4% der täglich empfohlenen Menge an Eisen.
  • Immer gut ist ein Gang zur Salatbar um die tägliche Ration an Gemüse zu decken. Das kann auch eine leckere Alternative in Fastfood-Restaurants sein. Am besten eignen sich Spinat, Karotten, Tomaten, Zucchini, gemischt mit Nüssen, Samen und Kichererbsen oder Kidneybohnen für die Eiweißversorgung.
  • Käsesticks mit Weintrauben oder anderem Obst sind eine gesunde Alternative statt Süßigkeiten oder Knabbereien. Da es sich bei Käse um ein Milchprodukt handelt, führt dieses dem Körper u.a. Kalzium zu, das es für den Knochenaufbau benötigt. Dazu passt gut ein Glas mit Kalzium angereicherten Orangensaft.
  • Cerealien und Frühstücksflocken ohne Zucker können immer am Tisch stehen und bei Heißhungerattacken als Alternative gegessen werden.
  • Lecker ist auch Hüttenkäse, der ebenfalls zur Gruppe der Kalziumlieferanten zählt und auch einfach aus dem Becher gelöffelt lecker schmeckt.

Fertige Suppen, Limonaden oder Cola, aber auch fertige Lunchpakete aus dem Supermarkt oder tiefgekühlte Fertiggerichte sollten hingegen nur selten konsumiert werden.

 

Was koche ich heute? Gesunde Rezepte für die Schwangerschaft

In unserer Rubrik „Was koche ich heute?“ findest du nun auch viele Rezeptideen für die Schwangerschaft, die den Nährstoffbedarf optimal abdecken. Schau vorbei!

TEILEN