Familienwochenende im Berg & Spa Hotel Urslauerhof

© Berg & Spa Hotel Urslauerhof

WERBUNG – PR REISE (Danke für die Einladung)

Meine Familie und ich durften ein Wochenende im Berg & Spa Hotel  Urslauerhof verbringen und ich möchte euch kurz berichten wie es für uns dort war und was wir so erlebt haben. Wir waren schon sehr gespannt was auf uns zukommt und waren voller Vorfreude auf ein gemeinsames Familienwochenende. Vor allem auch um dem Alltagstrubel ein wenig zu entkommen.

Berg & Spa Hotel Urslauerhof unsere Erfahrungen:

Im Hotel angekommen haben wir gleich festgestellt, dass das Hotel familienfreundlich gestaltet ist, was natürlich für Familien ein wichtiger Punkt bei der Hotelauswahl ist.

Beim Abendessen haben wir uns dann nach der Fahrt auch endlich satt gegessen, was mir dabei sehr gut gefallen hat, war die richtige Portionierung der Kinderspeisen. Wirklich super, denn die Portion war so ausgerichtet, dass unser Sohn den Teller leer gegessen hat und nichts musste weggeschmissen werden. Und somit keine Verschwendung von wertvollem Essen, so wie es eben leider oft in Restaurants vorkommt.

An unserem ersten Tag haben wir gleich im Pool geplantscht und die Aussicht bewundert, denn der Pool führt direkt in den Garten des Hotels. Ich kann euch sagen, das ist ein Anblick in den man sich auf Anhieb verlieben kann.Am Samstag hatten wir ein volles Programm an Aktivitäten, welches vom Hotel Urslauerhof organisiert wurde. Beim Frühstück im Urslauerhof haben wir uns reichlich für den Tag gestärkt , danach fuhren wir nach Maria Alm.  Da sind wir dann mit der Seilbahn’Dorfjet‘  hoch auf den Berg gefahren. Für Personen mit Höhenangst ist die Fahrt mit der Seilbahn auf jeden Fall abzuraten. Für mich persönlich war es bereits eine Herausforderung. Unser kleiner Sohn allerdings war die ganze Fahrt hindurch sprachlos, das heißt, es muss ihm gefallen haben.


Oben angekommen sind wir ein wenig gewandert bis wir dann am Kinderspielplatz angekommen sind.  Noah, unser Sohn, war total begeistert und hat sich sofort mit der Kugelbahn beschäftigt während wir Eltern uns abwechselnd einen warmen Kaffee in der Jausenstation Grammlergut gegönnt haben. Anschließend machten wir uns auf den Weg nach unten ins Tal und zwar durch den Waldrutschenpark, da hatten wir als Familie riesengroßen Spaß. Wir würden immer wieder diesen Weg wählen.

Definitiv ein ‚Place to be‘ am Erlebnisberg Natrun und für den Familienausflug sehr geeignet.

Als wir in Maria Alm angekommen sind, haben wir spontan entschlossen nach  Zell am See zu fahren, um uns dort die Gegend auch noch etwas anzusehen, wie richtige Touristen eben. Es sind circa 30 Minuten Fahrt mit dem Auto, daher die spontane Entscheidung.

Im Hotel angekommen gab’s wieder leckeres Essen für die ganze Familie denn die Küche des Hauses legt viel Wert auf  österreichische Hausmannskost und man kann zwischen zwei Speisen für den Abend wählen, zusätzlich gibt es noch leckere Nachspeisen. Ich bin für süßes Essen eigentlich immer gut zu haben.
Sonntag mussten wir leider wieder abreisen und unseren Familien-Kurzurlaub beenden. Damit wir nicht zu lange traurige Gesichter ziehen, weil sich das Wochenende bereits dem Ende neigt, hatten noch eine Aktivität am Plan. Salzburg liegt circa am Heimweg nach Wien, daher machten wir einen Zwischenstopp in der wunderschönen Stadt und gingen noch auf die Festung Hochensalzburg.

Ich muss echt sagen, dass ich auf meinen Sohn sehr stolz bin, denn er hat alle Aktivitäten brav und mit voller Begeisterung mitgemacht. Es war für uns ein tolles und unvergessliches Erlebnis, wir haben viele Tiere gesehen, die Natur genossen und eine kleine Rundreise durch Österreich gemacht daher kann ich die Reise zum Berg & Spa Hotel Urslauerhof allen Familien auch mit Kleinkindern wärmstens empfehlen.

 

 

 

TEILEN