Bachblüten für Kinder: Sanfte Hilfe fürs seelische Gleichgewicht

Bachblüten für Kinder in Flasche
© Shutterstock

Gerade Kinder sprechen auf Behandlungsmethoden aus der Naturheilkunde besonders gut an. Hierbei wird die körpereigene Selbstheilung angesprochen, die auf einem ganzheitlichen Ansatz zwischen Körper und Seele aufbaut. Im Zentrum dieser Methoden steht, dass der Körper ins Gleichgewicht kommt.

Wann können Bachblüten eingesetzt werden?

In den 1930er Jahren wurde die Bachblütentherapie von Edward Bach begründet. Die Theorie geht davon aus, dass jede Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung beruht. Bachblüten wirken dem entgegen und unterstützen dadurch in schwierigen Phasen in der Kindheit: nach der Geburt, im Wochenbett, während der Stillzeit, aber auch bei Krankheiten, Eingewöhnung und Prüfungsstress. Die Einsatzgebiete der Bachblüten sind (beinahe) grenzenlos.

Speziell für Kinder gibt es auch alkoholfreie Bachblüten-Essenzen (stock bottles), die mit Wasser oder Essig gemischt werden statt mit Alkohol konserviert.

In der Bachblütentherapie wird der Mensch immer als Ganzes gesehen, sodass eine Auswahl der Essenzen durch eine ausgebildete Fachkraft erfolgt und dadurch die bestmöglichen Erfolge erzielt. Aber ähnlich der Homöopathie gibt es auch hier Bachblütenessenzen, die vor einem Besuch bei einer Fachkraft probiert werden können. Wir haben hier die wichtigsten Bachblüten und Symptome für Neugeborene, Babys und Kleinkinder und für die Eingewöhnung bzw. den Schulanfang für dich zusammengesucht:

Bachblüten für Neugeborene

  • nach einer schwierigen Geburt: Notfallstropfen, Star of Bethlehem, Rock Rose, Cherry Plum, Walnut
  • nach der Geburt: Star of Bethlehem, Walnut
  • Unterstützung beim Stillen: Chicory, Heather
  • Unruhiger Säugling, Bauchkrämpfe: Cherry Plum, Red Chestnut
  • Abstillen: Chicory, Honeysuckle, Walnut

Bachblüten für Babys und Kleinkinder

  • Agrimony: wenn Babies sich nicht melden, wenn ihnen etwas fehlt, immer nur gut gelaunt
  • Aspen: Babies weinen ohne ersichtlichen Grund
  • Beech: Kinder dulden keine Veränderung, äusserst aggressiv
  • Cherry Plum: bei Zerstörungswut, Umsichschlagen, Beißen, Weinkrämpfe auf Grund innerer Anspannung, mildert Trotzreaktionen
  • Chicory: Babies wollen das Mama immer da ist, brauchen übertrieben viel Zuwendung, reagieren sofort ungnädig, wenn die Mutter sich um etwas anderes kümmert
  • Crab Apple: hilfreich beim Zahnen
  • Elm: hilfreich beim Zahnen
  • Heather: das Baby ist sehr quengelig und beansprucht die Mutter dauernd
  • Impatiens: ungeduldige Babies, die schnell zornig werden
  • Mimulus: das Baby reagiert auf alles ängstlich und ist sehr leicht irritiert
  • Star of Bethlehem: für Kinder die sich sehr schwer trösten lassen
  • Walnut: hilfreich beim Zahnen

Bachblüten für den Kindergarteneintritt oder Schulanfang

  • Elm: für die Überforderung durch die neue Situation
  • Honeysuckle: wenn das Kind “heimwehkrank” ist oder sich nur schwer von zu Hause trennen kann
  • Larch: bei mangelndem Selbstvertrauen
  • Mimulus: bei konkreter Angst
  • Olive: wenn die neue Situation zu sehr ermüdet
  • Walnut: um den neuen Lebensabschied leichter annehmen zu können
  • Für die Mutter: Chicory, Red Chestnut, Walnut

 

TEILEN