Stop-Monster-Spray selbst herstellen

Was brauchst du?

  • Ein Bündel Lavendelstiele, frisch oder getrocknet (ca. 2 Esslöffel Blüten)
  • ½ Tasse mit Wasser
  • Glasschüssel
  • Sprühflasche
  • Trichter
  • Feines Sieb

Anleitung:

Dieses Lavendelwasser wird nicht so intensiv duften, als wenn du es aus ätherischen Ölen herstellst. Aber genau das ist ja unser Ziel, oder?! (für Kinder geeignet- und nicht zu intensiv!)

Als erstes entfernst du die Lavendelblüten von den Stielen, den genau in den Knospen befindet sich der blumige Duft. Am einfachsten gelingt dir das, wenn du die Stiele über eine Glasschüssel hältst, und mit den Fingern von den unteren Stielenden nach oben streichst. (Die Knospen fallen in die Schüssel).

Dann gib das Wasser in einen kleinen Topf, und erhitze es. Lasse es nicht unbeaufsichtigt, damit das Wasser nicht verdampft.

Langsam gieße das kochende Wasser über die Lavendelblüten, sodass sie in dem Wasser eingeweicht sind. Durch die Hitze wird den Blüten das Öl entzogen und dadurch bekommt das Wasser den Lavendelduft.

Nun decke die Schüssel zu, lass die Lavendelblüten ein paar Stunden oder über Nacht im Wasser. (Der Prozess erinnert an Tee kochen: solange die Knospen im Wasser lassen, bis es abgekühlt ist.)

Gieße das Wasser durch ein feines Sieb, damit die Blüten aufgefangen werden. (Die Blüten können weggeworfen werden, da sie nicht mehr duften.)

Mit Hilfe des Trichters kannst du das Lavendelwasser in die Sprühflasche füllen.

Das Lavendelwasser kannst du auf die Bettwäsche, oder als Lufterfrischer oder Aromatherapie verwenden. (Wir verwenden es für Clara als Stop-Monster-Spray)

Damit das Lavendelwasser länger hält, kannst du 30 ml Wodka oder Hamamelis dazugeben (Bitte gut schütteln, damit sich alles gut vermischt)

Tipp: Das Lavendelwasser kannst du im Kühlschrank aufbewahren, damit bleibst es länger frisch.

TEILEN