In den Sommerferien zuhause – Tipps gegen Langeweile

Auch zu Hause kann man die Ferien abwechslungsreich verbringen

Viele Familien können sich nicht jedes Jahr einen Urlaub leisten. Da könnte man denken, dass es langweilig ist, die Ferien zu Hause zu verbringen. Nein, nicht mit diesen Tipps der welovefamily-Redaktion. Wir haben für euch viele interessante und abwechslungsreiche Ideen für Ferien zu Hause rausgesucht. Damit sollte dann definitiv keine Langeweile mehr aufkommen.

Ab ins kühle Nass!

Egal ob Schwimmkurse, Schwimmabzeichen oder Seeräuber im Freibad.
Auch Schnorchel, Tauch- und Surfkurse am Badesee überzeugen.
Da ist bestimmt für jede Wasserratte etwas dabei.

Reitkurse

Mit Reitabzeichen-Abnahme oder einer Teilnahme an einem Turnier.
Und vielleicht noch mit Übernachtung am Reitstall.
Vor allem bei Mädchen eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung, denn mal ehrlich – welches Mädchenherz schlägt keine Purzelbäume, wenn es ums Reiten geht.

Fußball-Camps

Erst die Technik, dann die Taktik.Und nebenbei neue Freundschaften schließen, so sollen Ferien zuhause aussehen und zudem ist es auch genau das Richtige für kommende Fußball-Champions

Ferienspiele und Sommerworkshops der Gemeinden und Städte

Informiert euch am besten bei eurer Gemeinde darüber, was im kommenden Sommer angeboten wird.
Oftmals gibt es ein sehr umfangreiches und auch vielfältiges Programm für Kinder, die in den Ferien zuhause bleiben.
Bei den täglich wechselnden Angeboten, findet bestimmt jeder das richtige Angebot für sein Kind.

Computerkurse für Mutter und Kind

Ein gemeinsamer Einstieg in die digitale Welt. Da haben beide etwas davon. Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz.
Schön ist auch, dass man so Zeit mit seinen Kindern verbringen kann und gleichzeitig etwas lernt.

Fahrradtour

Eine Fahrradtour auf abgelegenen Wegen zum Badesee mit einem kleinen Picknick, daran erfreuen sich nicht nur die Kleinen.

Ausflug jeder Art

in den Klettergarten, Freizeitpark, Zoo oder Abenteuerspielplatz.
Falls es in den Klettergarten geht sollte vorab natürlich geklärt werden, ob Höhenangst besteht.
Ansonsten kann man mit diesen Ausflugszielen eigentlich kaum etwas falsch machen – da schlägt jedes Kinderherz höher.

Maislabyrinth

Extra angelegte Maislabyrinthe laden auch im Dunkeln zur Schulung des Orientierungssinnes ein. Ein großer Spaß für Jung und Alt.
Außerdem mal eine ganz andere Art der Freizeitbeschäftigung, denn wer läuft schon häufig durch ein Maisfeld?

Bei so richtig gutem Sommerwetter

  • Den Rasensprenger und Planschbecken im Garten aufstellen
  • Motto-Party oder Garten-Cocktail-Party feiern mit Zelten im Garten

Bei Schlechtwetter

  • Ein Besuch eines Museums, einer Sternwarte oder eines Planetariums
  • Einen Fotografie-Kurs belegen
  • Fensterbilder malen

TEILEN