Sohn, 6 Jahre alt, hat noch einen Schnuller

kind-6-jahre-schnuller

Hallo,

mein Sohn wird 6 Jahre alt und hat noch immer einen Schnuller. Untertags kaum mehr, aber zum Einschlafen und nachts braucht er ihn noch. Habt ihr Tricks, wie ich ihm den Schnuller abgewöhnen kann? Er kommt ja im Herbst in die Schule….. Danke! Laura

 

Liebe Laura,
es gibt Kinder, die brauchen den Schnuller einfach länger als andere. Wichtig ist nun, dass ihr einen geeigneten Zeitpunkt findet, um den Schnuller zu entwöhnen – wenn große Veränderungen anstehen ist dafür nicht die richtige Gelegenheit, denn Veränderungen bedeuten für Kinder auch Verunsicherung und da brauchen Kinder mehr Halt.

Mit 6 Jahren haben Kinder eigentlich kein Saugbedürfnis mehr  – dass dein Sohn noch seinen Schnuller hat, dürfte eine Angewohnheit sein. So könnt ihr im ersten Schritt vereinbaren, dass er untertags beim Spielen keinen Schnuller mehr hat. Da kannst du ihn ruhig einmal verschwinden lassen, damit er sieht, er schafft es auch ohne. Wichtig ist, dass er nicht irgendwo Verstecke hat, wo sich noch andere Schnuller befinden oder er sich einfach woanders einen holen kann. Wenn das gut klappt, könnt ihr abends weiterschauen.

Nachts ist das immer ein wenig schwieriger. Wenn dein Sohn ihn nur für ein paar Minuten zum Einschlafen braucht, dann würde ihm gestatten, hier den Schnuller zu verwenden. Aber nur hier und nur für 5 Minuten, dann muss er ihn hergeben. Etwa, wenn die Geschichte vorbei ist.  5 Minuten am Schnuller zu nuckeln verursacht noch keine Zahnschäden, verwendet er den Schnuller den ganzen Tag, dann schon. Nicht jedes Ritual muss sofort abgeschafft werden, wenn es ihm hilft, zur Ruhe zu kommen und in den Schlaf zu finden. Was Kinder aber auch brauchen ist ein Krafttier oder einen Beschützer, der da ist, wenn es Kummer hat und Trost braucht. Er braucht einen Ersatz für seinen Schnuller – so wie Raucher gerne Kaugummi kauen. Vielleicht könnt ihr euch gemeinsam etwas überlegen.

Von Methoden wie „Dem Osterhasen oder dem Nikolaus“ mitgeben, halte ich persönlich nicht viel. Dein Kind ist schon groß und ihr könnt euch ein gemeinsames Ritual überlegen, etwa den Schnuller mit einem Luftballon auf die Reise schicken, ihn in der Erde vergraben, auf einen Baum hängen, etc. Ihn einfach mitzugeben finde ich falsch.

Keinesfalls sollte das Thema Schnuller zu einem Machtkampf werden – dann lieber den Schnuller lassen, denn die Zähne können einfacher repariert werden als die Psyche deines Kindes.

 

TEILEN