Rezepte für Kinder – Gesunde Rezepte fürs Mittag- oder Abendessen

Fleischbällchen in Tomatensauce

Gesunde Rezepte müssen nicht immer teuer sein und viel Zeit für die Zubereitung beanspruchen:

Bunter Couscous mit Gemüse
200 g Brokkoli
1 Zwiebel
1 Paprika
300 ml Karottensaft
Salz, Pfeffer, 1 EL Öl
100 g Couscous
100 g Schafskäse
Brokkoli, Zwiebel und Paprika in kleine Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse andünsten. 200 ml Wasser dazugeben und etwa 10 Minuten weiterdünsten. Karottensaft hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Couscous einrühren. Aufkochen lassen und laut Packungsbeilage quellen lassen. Den Schafskäse hinzufügen, durchrühren, nach Geschmack noch ein paar Kräuter dazu und servieren.

 

Polenta mit Steinpilzen und Fisolen
10 g getrocknete Steinpilze
1 Zwiebel
350 ml Gemüsesuppe
150 g Maisgrieß (Polenta)
300 g Fisolen
Thymian, Salz, Pfeffer
20 g Mandeln
Pilze zerkleinern und zusammen mit der Gemüsesuppe erhitzen, Polenta einrühren und 10 Minuten quellen lassen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die Polenta auf ein Brett stürzen und auskühlen lassen. Währenddessen die Fisolen waschen, schneiden und die Mandeln fein hacken. Zusammen mit dem Zwiebel und 1 EL Öl in einer Pfanne anbraten und mit 50 ml Wasser dünsten, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Polentabrei in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten knusprig braten. Zusammen mit dem Gemüse servieren.

 

Fleischbällchen mit Tomatensauce
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
400 g Rinderfaschiertes
1 Bund Basilikum
1 Ei
1 EL Haferflocken
Salz, Pfeffer, Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2 Dosen geschälte Tomaten
2 Lorbeerblätter
Reis oder Nudeln nach Belieben
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Einen Teil zur Seite legen. Basilikumblätter waschen und fein schneiden und alles zusammen mit dem Rinderfaschiertem in eine Schüssel geben. Ei und Haferflocken hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles verkneten.
Öl erhitzen und restliche Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, geschälte Tomaten beifügen und das Tomatenmark hinzugeben. 250 ml Wasser hinzugeben, mit Kräutern und Lorbeerblättern abschmecken und gut 40 Minuten leicht köcheln.
Kleine Bällchen aus dem Rinderfaschiertem formen und im Backrohr bei 180 Grad etwa 12-15 Minuten garen. Zusammen mit dem Tomatengemüse servieren. Nach Belieben noch Reis oder Nudeln dazu reichen.

 

Kartoffel-Rösti-Pizza mit bunter Garnitur
½ kg Kartoffeln
Salz
2 Fleischtomaten
100 g Mozzarella
Rucola
1 EL Pesto
Getrocknete Kräuter, Balsamessig, Olivenöl
Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20 Minuten gar kochen, mit kaltem Wasser abspülen und schälen. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Ebenso den Mozzarella in kleine Stücke schneiden. Den Rucola waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kartoffeln raspeln und leicht salzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelmasse zu einem großen Rösti flachdrücken und etwa 10 Minuten braten. Den Rösti mit Pesto bestreichen und mit Kräutern bestreuen. Rucola, Tomaten und Mozzarella darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei 180 Grad im Backrohr etwa 15 Minuten überbacken.

 

Reisauflauf mit Kirschen
1 Bio-Zitrone
175 g Vollkornreis
6 EL Kokosraspel
500 ml Milch
3 Eier
3 EL Honig
720 g Kirschen
2 TL Butter
1 TL Speisestärke
Zitrone waschen und etwas Schale abreiben. Reis in einen Topf geben, Kokosraspel und Milch hinzufügen und zusammen mit der Zitrone etwa 40 Minuten garen. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Milch hinzugeben. Die Eier trennen. Eigelb mit der Hälfte des Honigs schaumig rühren, das Eiweiß in einem hohen Gefäß steif schlagen, den restlichen Honig unterheben. Kirschen abtropfen lassen und den Saft auffangen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, den Reis unter die Eigelbmasche mischen und die Hälfte des Eischnees unterziehen. Reismasse mit Kirschen abwechselnd in die Form füllen. Die letzte Schicht Kirschen mit Eischnee bedecken und bei 180 Grad 40 Minuten backen. Eventuell mit Backpapier abdecken, damit der Eischnee nicht zu dunkel wird.

 

Graupenrisotto mit Pangasiusfilet
1 Zwiebel
2 EL Butter
250 g Perlgraupe
Salz, Pfeffer
800 g Blattspinat (TK)
4 Pangasiusfilets
2 EL Currypulver
2 EL Olivenöl
2 EL Sauerrahm
Muskatnuss
Zwiebel klein hacken und in Butter glasig dünsten. Graupen dazugeben, kurz mitrösten und mit 1 Liter Wasser aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 15 Minuten garen. Den Blattspinat beimengen und weitere 20 Minuten garen.
Die Fischfilets mit Salz und Curry würzen, den Fisch in Öl kräftig anbraten. Sauerrahm unter das Risotto rühren, ein wenig Muskatnuss dazu und mit den Fischfilets servieren.

 

Einfache Gemüsesuppe mit Einlage
1 Packung Suppengemüse
1,5 Liter Rindsuppe
Suppengemüse klein schneiden, mit Rindsuppe aufgießen und weich kochen. Nach Belieben Suppennudeln, Grießnockerl oder kleine Knödel dazugeben.

TEILEN