Flaumige Marillenknödel mit Nussbrösel

Flaumige Marillenknödel mit Nussbrösel

Dieses Rezept hat derzeit
20von Usern erhalten.
„na hallo - so etwas
schon 20 Kochlöffel“
Vergib einen Kochlöffel

Zutaten

Zutaten Knödel:
  • 12 reife große Marillen, nach Möglichkeit aus der Wachau oder aus dem eigenen Garten, gewaschen, entkernt und mit einem Würfel Zucker gefüllt
  • 500 g Topfen (Quark)
  • 140 g Mehl (ich hab Farina universal für solche Zwecke zuhause)
  • 140 g Grieß
  • 140 g Butter zimmerwarm
  • 2 Eier
  • etwas Salz
Zutaten Nussbrösel:
  • 150 g Butter
  • 300 g Brösel
  • 80 g Kristallzucker
  • 2 gehäufte EL geriebene Haselnusskerne oder Walnusskerne

Zubereitung

Flaumige Marillenknödel mit Nussbrösel auf Fruchtspiegel.

Zubereitung Marillenknödel:

Butter schaumig rühren, Eier und Salz unterrühren und dann mit dem Topfen glattrühren. Grieß und Mehl in kleinen Mengen unter ständigem Rühren dazugeben und zu einem Teig abrühren. Der Teig ist nicht so fest, wie etwa bei einem Teig ohne Grieß. Aber das hat auch seinen Grund, die Knödel werden dann eben nicht fest wie Beton, sondern fluffig wie eine Wolke. Im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde kaltstellen. Optimal wäre eine Stunde.
Den Teig in 12 gleich große Kugeln teilen und die  mit dem Zuckerwürfel gefüllten Marillen vorsichtig mit dem Teig einhüllen.
Entweder 20 Minuten im nur siedenden Wasser köcheln oder im Dampfgarer ca. 12-15 Minuten bei 100 Grad.

Zubereitung Nussbrösel:

Die Butter zergehen lassen, die Brösel, den Zucker dazugeben und unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze bräunen, ziemlich zum Schluss auch die Nüsse dazu, weg vom Herd, noch einmal umrühren, fertig.

Zubereitung Fruchtspiegel:

Marillen kleinschneiden und in wenig Wasser aufkochen lassen. Mit einem Mixstab oder Mixer pürieren und weiter im Topf einreduzieren lassen. Mit Zucker abschmecken und entweder kalt stellen oder warm servieren.
Die Knödel vorsichtig aus dem Siedewasser oder dem Lochblech des Dampfgarers nehmen, etwas abdampfen lassen und in der Bröselmischung vorsichtig wälzen, anrichten, Fruchtspiegel herum und genießen.

Sabrina aus Villach

TEILEN