Papier schöpfen

Papier schöpfen

Mehrere Millionen Tonnen an Altpapier werden jedes Jahr weiterverwendet:

Wir zeigen euch, wie aus alten Schnipsel und Papierresten einfach neues Papier hergestellt wird. Dazu braucht ihr einen Schöpfrahmen, den ihr entweder kauft oder auch selbst bastelt (Anleitungen dazu findet man im Internet). Zum Schöpfen braucht man alte Zeitungen, einen großen Topf, einen Suppenschöpfer, einen Schneebesen, ein Sieb, eine Schüssel mit mindestens 30×40 cm, Wasser, mehrere Vliestücher, einen Schwamm, Nudelholz, Wäscheleine, ein Bügeleisen, Gelatine, einen Pinsel und: viel Platz und Geduld!

Papier selber herstellen – Papier schöpfen:

Zuerst wird der Faserbrei zubereitet, aus dem später das Papier entsteht. Dazu werden die Zeitungsschnipsel in einen Topf geworfen, mit Wasser aufgefüllt und zum Kochen gebracht. Insgesamt 2 Stunden soll diese Mischung leicht köcheln. Zwischendurch immer wieder ein wenig sieben und neues Wasser hinzugeben. So geht die Druckerschwärze aus dem Papier heraus. Wenn ihr noch keinen Schöpfrahmen habt, dann könnt ihr diesen jetzt bauen, denn in zwei Stunden ist es locker fertig. Ansonsten heißt es warten. Nach zwei Stunden kann der Faserbrei püriert werden, sodass ein cremiger Brei entsteht. Der wird nun in ein großes Gefäß geleert und mit so viel Wasser aufgefüllt, dass es sich wie Buttermilch anfühlt. Nun nehmt den Rahmen so, dass die Seite mit dem Gitter nach oben zeigt. Den anderen Rahmen legst du darauf und tauche nun den Rahmen senkrecht in den Brei hinein und drehe den Rahmen unter Wasser in eine waagrechte Position. So wird er nun vorsichtig herausgehoben. Nun bleibt der Brei drinnen hängen, doch er enthält noch zu viel Wasser. Einfach auf der Wanne ablegen, sodass das Wasser noch ablaufen kann. In der Zwischenzeit legst du ein Vliestuch auf und stürzt den unteren Rahmen so auf das Vlies, dass die Seite mit dem Papierbrei unten liegt. Nun muss noch der Rahmen abgehoben werden, der Papierbrei soll auf dem Vliestuch liegen bleiben. Wenn das geschehen ist, legt man das zweite Vliestuch darüber und drückt mit dem Nudelholz das restliche Wasser heraus. Nun das obere Vlies wieder vorsichtig abheben und das Papier zum Trocknen auf eine Leine aufhängen. Dann könnt ihr sie vom Tuch lösen und glatt bügeln. Auch etwas Gelatine kann dazu werden.

 

 

TEILEN