Ohrenschmerzen: 14 Hausmittel die wirklich helfen

Ohrenschmerzen oder Mittelohrentzündung?
Ohrenschmerzen bei Kindern shutterstock ID 80659813

Ohrenschmerzen tun richtig weh und können, wenn sie falsch behandelt werden, auch zu bleibenden Schäden führen. Daher ist es ratsam, möglichst früh einen Arzt aufzusuchen. Meist werden Ohrenschmerzen durch Bakterien hervorgerufen, sodass eine Behandlung mit Antibiotika in vielen Fällen unumgänglich ist.

Kann eine ernsthafte Erkrankung jedoch ausgeschlossen werden, können Hausmittel bei Ohrenschmerzen Abhilfe schaffen. Treten die Schmerzen akut auf und werden sie von Fieber begleitet, handelt es sich meist um eine Mittelohrentzündung, die vom Arzt abgeklärt werden muss. Mittelohrentzündungen bei Kindern ist nichts seltenes und muss behandelt werden.

In anderen Fällen kannst du diese Hausmittel für dich und dein Kind ausprobieren:

Hausmittel bei Ohrenschmerzen – DAS hilft

  1. Zwiebel in kleine Stücke schneiden, in ein Taschentuch legen und die Zwiebel langsam zerdrücken, bis dich das Taschentuch mit Saft vollgesogen hat. Das Taschentuch auf das Ohr legen.
  2. Zwiebel in Stücke schneiden, auf ein Tuch legen und mit einem Stirnband am Ohr fixieren.
  3. Zwiebel durch die Knoblauchpresse pressen, Zwiebelsaft abfüllen und 1TL der Ohrentropfen in das Ohr träufeln. Mit einem Wattebausch abdecken.
  4. Petersilie zerkachen, in ein Tuch geben und auf das schmerzende Ohr legen.
  5. Bestrahlung mit Rotlicht – außer, wenn der Gehörgang durch die Ohrenschmerzen entzunden ist.
  6. Senfmehl mit warmen Wasser zu einer Paste verrühren, auf ein Tuch legen, aufstreichen und auf das Ohr legen.
  7. Ohrenkerzen
  8. Kräutertee aus Lindenblüten, Angelikawurzel, Attihwurzel und Holunderblüten herstellen und trinken. Mit Königskerze und Pfefferminze bringen bei Ohrenschmerzen Linderung.
  9. Aromatherapie: Kamille und Lavendel unterstützen bei Ohrenschmerzen
  10. Tropfen mit Königskerze: 30g getrocknete Blüten der Königskerze werden mit 100g Olivenöl in eine helle Glasfalsche gegeben. Nun 4 Wochen am Fensterbrett stehen lassen. Durchseihen, auspressen und filtern. Drei Mal täglich ein Tropfen in den Gehörgang geben. Diese Tropfen gegen Ohrenschmerzen können vorab gemacht werden und dann im Notfall  eingesetzt werden.
  11. Kaugummi: Das Kauen öffnet die Eustachische Röhre. Dadurch bleibt das Ohr trocken und gut durchlüftet.
  12. Kamillendampfbad zubereiten und das Ohr über die aufsteigenden Düfte halten
  13. Gekochte Kartoffeln zerdrücken, den Brei in ein Tuch wickeln und an das Ohr halten
  14. Geschälte Knoblauchzehe mit Watte umwickeln und in das Ohr legen

Hast du weitere Tipps, die dir und deinem Kind bereits bei Ohrenschmerzen geholfen haben? Schreib uns ein Kommentar wir freuen uns über hilfreiche Hausmittel.

TEILEN