Linzer Lerntafel

Lachende Kinder
Linzer Lerntafel

Gratis Nachhilfe für Kinder sozial benachteiligter Familien

103 Millionen Euro geben Eltern jährlich für Nachhilfe in Österreich aus, denn ein Drittel der Schüler braucht Nachhilfe. Was aber, wenn sich die Eltern die Nachhilfe nicht leisten können? Inspiriert durch die WIENER und WELSER LERNTAFEL wurde im Sommer 2017 eine Initiative gegründet und mit Hilfe von engagierten Menschen ein ähnlich tolles Projekt für Kinder aus sozial benachteiligten Familien auf die Beine gestellt: die LINZER LERNTAFEL. Wir haben ein Gespräch mit der Obfrau, Frau Beganovic B.Sc. geführt. Sie ist studierte Soziologin, verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Die Idee hinter der LINZER LERNTAFEL

Sie sind Initiatorin der Linzer Lerntafel, die sich nach dem Vorbild der Wiener und Welser Lerntafel orientiert. Was ist die Linzer Lerntafel?

Beganovic: Die LERNTAFEL unterstützt Kinder, die in schwierigen sozialen Lebensumständen aufwachsen, mit kostenloser Lernhilfe. Häufig leiden deren schulische Leistungen unter der prekären Lage. Gerade diese Kinder verdienen die Chance, dass man ihnen zur Seite steht, damit sie später ihre Zukunft motiviert und zielorientiert selbst in die Hand nehmen können. Die Kinder erhalten dabei primär Einzelunterricht. Die LERNTAFEL ist keine Nachmittagsbetreuung.

Die Linzer Lerntafel unterstützt Kinder, die in schwierigen sozialen Lebensumständen aufwachsen mit kostenloser Lernhilfe. Was sind die Voraussetzungen für den Erhalt der kostenlosen Nachhilfe?

Beganovic: Der Unterricht ist zur Gänze frei, wendet sich aber ausschließlich an Kinder, die sich Nachhilfe nicht leisten können. Dies wird anhand von Einkommensnachweisen der Eltern geprüft, um Missbrauch vorzubeugen.

Welche Zielgruppen haben Sie?

Beganovic: Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten und bildungsfernen Familien im Alter von 7 bis 14 Jahren und die eine Volksschule, Hauptschule, Neue Mittelschule oder das Gymnasium besuchen. Oft ist Deutsch nicht die Muttersprache der Kinder, die in unsere LINZER LERNTAFEL kommen.

Wie viele Kinder betreuen derzeit Ihre LernhelferInnen?

Beganovic: Derzeit besuchen 30 Kinder die Nachhilfe der LINZER LERNTAFEL und wir freuen uns über jeden einzelnen.

In welchen Unterrichtsfächern wird Nachhilfe angeboten?

Beganovic: Wir bieten Nachhilfe in den Hauptfächern an. Also in Deutsch, Mathematik und Englisch.

Ehrenamtliche LernhelferInnen

Zu den LernhelferInnen: Alles ist ehrenamtlich und ohne jegliche Gegenleistung. Wie viele ehrenamtliche LernhelferInnen haben Sie derzeit?

Beganovic: Wir haben derzeit 20 LernhelferInnen, die Gutes tun wollen und denen die Bildung der Kinder am Herzen liegt. Sie stellen ihre Zeit in den Dienst der guten Sache. Ob eine Stunde im Monat oder 2 Stunden in der Woche oder mehr – jede Hilfe ist willkommen. Ich danke jeden meiner LernhelferInnen von ganzen Herzen für deren Engagement.

Welche Voraussetzungen werden benötigt, um als ehrenamtlicher Lernhelfer mitwirken zu können?

Beganovic: LernhelferInnen sind Studenten, Pensionisten, Hausfrauen… usw. Der Einsatz für die Kinder und vor allem die Erkenntnis, dass etwas erreicht wird, verbindet.

Von LernhelferInnen werden benötigt: Lebenslauf, Motivationsschreiben, polizeiliches Führungszeugnis. Vorkenntnisse bzw. Erfahrung im Lernhilfegeben sind nicht notwendig.

Gibt es noch andere Bereiche im Verein, in denen ehrenamtliche Unterstützung notwendig wäre?

Beganovic: Unterstützung von Freiwilligen ist immer willkommen (als Nachhilfe oder im organisatorischen Bereich usw.…). Bitte die Bewerbungen über unsere Homepage durchführen: https://lerntafel.at/linz/mitmachen/

Oma liest dem Kind aus einem Buch vor.Den Verein unterstützen

Wie wird der Verein finanziert? Wie kann ich als Privatperson etwas dazu beitragen?

Beganovic:  Die LINZER LERNTAFEL wird aus Spenden, Sponsoring und Freiwilligenarbeit ermöglicht. Der gesamte Vereinsvorstand, sowie alle LernhelferInnen arbeiten ehrenamtlich. Der Erlös einer Spende fließt zu 100 % direkt in die Abdeckung der Infrastrukturkosten (Miete, Betriebskosten, Lernbehelfe usw.). Jede Spende – egal wie hoch – trägt dazu bei, das Überleben dieses sinnvollen Projektes in Linz zu sichern!

Werden Ferienkurse, z.B. zur Vorbereitung auf die Wiederholungsprüfung angeboten?

Beganovic: Noch nicht. Als Vorsatz haben wir auch Workshops für SchülerInnen zu verschiedensten Themen anzubieten, wie beispielsweise Prüfungsangst, Merk- und Lerntechniken. Darüber hinaus organisieren wir Ausflüge in Museen und andere Kultureinrichtungen.

Liebe Frau Beganovic, vielen Dank für dieses nette Gespräch. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg und Freude bei der Arbeit. Genießen Sie die Ferien, tanken Sie viel Sonne und Energie!

Kontakt

LINZER LERNTAFEL
Grestenbergerstraße 12
4020 Linz
Email: linzerlerntafel@gmx.at
Tel: +43-677-62333617

Weitere Expertentipps: Legasthenie: Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

empfiehlt diese Produkte:

Mit Kindern lernen Taschenbuch von Fabian Grolimund

Kinder lernen mit allen Sinnen: Wahrnehmung im Alltag fördern (Kinder fordern uns heraus) Taschenbuch von Rita Steininger

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links

TEILEN