Kinderschuhtest: Mamas haben PRIMIGI getestet

Der Primigi Kinderschuhtest

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir ein Gewinnspiel gestartet, in welchem es 10 Paar Kinderschuhe der Marke PRIMIGI zu gewinnen gab. Doch das ist nicht alles, die Gewinnerinnen hatten in weiterer Folge die Aufgabe die Schuhe zu testen und uns danach ein ehrliches Feedback zum Kinderschuhtest zu geben. Bei den Schuhen handelte es sich um die neue Kollektion von PRIMIGI und wir waren ganz schön gespannt, was dabei rauskommen würde.

Diese beiden Schuh-Paare wurden von unseren Familien dem Schuhtest unterzogen:

© PRIMIGI

Nun möchten wir euch aber nicht länger auf die Folter spannen und euch die Ergebnisse, des Kinderschuhtests präsentieren.

Ergebnisse des Kinderschuhtests

  • Die Schuhe sind schön

Alle Mütter finden die Kinderschuhe schön und hätten sie auch selbst ihren Kindern gekauft.

  • Die Qualität ist sehr gut

Acht von zehn Müttern finden die Qualität der Schuhe sehr gut und die anderen zwei Mütter finden die Qualität gut.

  • Der Klettverschluss ist praktisch

Alle der befragten Mamis meinten nach dem Schuhtest, dass der Klettverschluss an den Schuhen sehr praktisch ist. Vor allem deswegen, weil sich das Kind so selbst die Schuhe zumachen kann. Der Klettverschluss an den PRIMIGI Schuhen eignet sich daher sehr gut für Altersklasse von 3 – 10 Jahren 🙂

  • Das Herausnehmen der Innensohle ist wichtig

Außerdem waren sich alle Mütter einig, dass es von Vorteil sei, dass man die Innensohle der Schuhe entnehmen kann. Warum? Ganz einfach: das Herausnehmen der Innensohle sich ganz praktisch, wenn es darum geht den Schuh zu säubern z.B. nach dem Spielen im Sand. Die Sohle kann so ganz leicht gewaschen und getrocknet werden, was Sauberkeit und Hygiene im Inneren des Schuhs ermöglicht.

Das Tolle ist, dass viele Schuhe von PRIMIGI mit dieser praktischen, leicht herausnehmbaren Decksohle ausgestattet sind. Die hochwertige Verarbeitung sorgen zusätzlich für Hygiene im Schuh. Gerade Kinderfüße neigen nämlich naturgemäß dazu vermehrt zu schwitzen. Wenn man also feststellt, dass der Schuh innen feucht ist, ist es sehr wichtig, dass man den Schuh bzw. die Sohle trocknen lässt. So kann die Entstehung von Bakterien, Schimmel oder Mikroorganismen vermieden werden, welche unangenehmen Geruch oder unschöne Flecken mit sich ziehen. Je mehr natürliche Ledersorten und Materialien, die nicht mit aggressiven chemischen Wirkstoffen behandelt wurden, für die Herstellung des Schuhs verwendet wurden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Phänomen auftritt.

Andere Mütter verwenden die herausnehmbare Decksohle auch, um zu prüfen ob die Größe des Schuhs passt. Auch PRIMIGI selbst empfiehlt immer zu prüfen, ob der Kinderfuß für den Schuh geeignet ist. Sprich, ob der Schuh die richtige Größe hat.

  • Der Schuh ist robust

Da waren sich alle einig: der Schuh ist definitiv robust!

  • Das Material des Schuhs muss überzeugen

Dann haben wir außerdem gefragt, welche Faktoren beim Kauf eines Schuhs für die Mamis am wichtigsten seien. Wir haben Material, praktische Features sowie Preis und Aussehen zur Auswahl gestellt. Es kam heraus, dass sieben von zehn Mamas das Material am wichtigsten ist. Uns wurde aber auch mitgeteilt, dass alle Faktoren irgendwie zu einem guten Kinderschuh beitragen und vor allem wichtig sei, dass der Schuh genug Platz für den Kinderfuß bietet und sich der Fuß nicht verformt.

Außerdem sollen die Füße gerade bei warmen Temperaturen nicht zu schwitzen beginnen. Dem Schwitzen des Kinderfußes setzt PRIMIGI vor allem mit der GORE-TEX Technologie entgegen. Diese wurde entwickelt, um die Füße der Kleinsten frisch und trocken zu halten.Dank der speziellen Membran zwischen Futter und Obermaterial sind die Schuhe selbst in kälteren und regnerischen Zeiten gleichzeitig wasserundurchlässig und atmungsaktiv.

  • Der Schuhhändler kennt sich aus

Des Weiteren haben wir unsere Mütter im Kinderschuhtest auch gefragt, wo sie sich denn über eine Schuhmarke informieren, bevor sie diese für ihre Kinder kaufen würden. Hier meinten die meisten sie würden sich direkt beim Schuhhändler informieren. Der Grund dafür ist, dass die Schuhhändler geschultes Personal haben und sich die Mütter somit sicher sein können, dass sie einen Schuh für ihr Kind bekommen, welcher auch tatsächlich passt und wo die Qualität stimmt. Zwei der Mamas meinten aber auch sie würden Freunde um Tipps bitten, da diese ehrlich seien.
Hier findet man übrigens einen Schuhhändler in seiner Nähe.

  • Gekauft wird beim Schuhhändler

Aus der zuletzt gestellten Frage des Kinderschuhtests ergibt sich dann auch wahrscheinlich die Tatsache, dass acht der Mamis direkt beim Schuhhändler kaufen und nur zwei von ihnen online kaufen.

Vielen Dank nochmal an die Familien für das Testen der Kinderschuhe. Wir hoffen der Kinderschuhtest hat euch Spaß gemacht und die Kinderschuhe bereiten euch und euren Kleinen auch weiterhin viel Freude!

Wähle die Qualität und das italienische Design der Primigi Schuhe
Entdecke die Kollektionen auf www.primigi.it/de

Hier kannst du dich übrigens als Testfamilie anmelden, damit auch du in Zukunft Produkte testen kannst! 🙂

*Bezahlte Kooperation mit PRIMIGI

Schon gesehen?

Tipps für Eltern beim Schuhkauf

Kinderschuhe: Kauftipps für Eltern

Der aktuelle Öko-Test zur Schadstoffbelastung in Kinderhalbschuhen (Sneaker) ließ Eltern erschrecken und verunsichern: Viele der Schuhe sind wahre Schadstoff-Bomben. Nerven- und...

Schritt für Schritt

Das Heranwachsen deines Kindes ist ein fabelhaftes Abenteuer und bedarf Entscheidungen die aus Liebe und mit grosser Aufmerksamkeit getroffen werden. Seit 40...
TEILEN