Hotel Sonnenpark – Familienurlaub „mit ohne“ Gepäck

Kennst du schon das zur Baby- und Kindertherme Lutzmannsburg dazugehörige Hotel Sonnenpark? Nein? Dann haben wir gleich vorab einen Tipp für dich, damit es dir nicht so geht wie uns:  Überleg dir schon mal Strategien, wie du dein Kind dazu überreden kannst, wieder nach Hause zu fahren….

Urlaub mit Kindern ist einfach anders

Wer mit Kindern auf Urlaub fährt, achtet auf andere Kriterien als ein hippes Hotel oder einen einsamen Strand. Eltern suchen meist nach einer familienfreundlichen Unterkunft, wo Kinder nicht nur toleriert werden, sondern auch auf ihre Bedürfnisse und die Wünsche von Familien eingegangen wird.  Warum? Weil der Stress ja meist schon beim Packen beginnt – also zumindest bei uns: Reisegitterbett, Rausfallschutz, Strandmuschel, Babynahrung, Fläschchenwärmer, Toilettenaufsatz, Nachtlicht, Babyphone, Kindersitz, Tragehilfe und Unmengen an Reservewäsche – wie gut, dass es Hotels gibt die alles haben, was Familien brauchen und sich wünschen. Im Hotel Sonnenpark werden alle Bedürfnisse und Wünsche von Familien berücksichtigt – ein wahres Urlaubseldorado für Familien, das (fast) keinen Wunsch offen lässt.

Das Hotel Sonnenpark im Test

Wir haben im Hotel Sonnenpark für euch 3 Tage und 2 Nächte als „Großfamilie“ mit 2 Erwachsenen und 3 Kindern im Alter von 3-8 Jahren verbracht. Wie es uns gefallen hat, was wir erlebt haben und was uns positiv überrascht hat, erzählen wir dir jetzt:

Das Hotel Sonnenpark bietet maßgeschneiderten Urlaub für Eltern mit Kindern. Ankommen und sich wie zu Hause fühlen – genau das möchte das Hotel Sonnenpark erreichen und schafft es auch. Kaum haben wir das Hotel im Burgenland betreten, düsten die Kinder auch gleich mal zu den BobbyCars, die im riiiiiiesigen, offenen und hellen Eingangsbereich warten. „Mama, kannst du meine Jacke halten“ – und weg waren sie. Beim Check-In erhielt jeder eine Uhr, die alle Türen öffnete und zugleich die „Eintrittskarte“ für die Sonnentherme Lutzmannsburg ist. Mein Blick fiel auch gleich auf die Spiele, die bei der Rezeption kostenlos entliehen werden können – wir hatten nur einfach keine Zeit dazu.  Schnell merkten wir, dass ein Urlaub im Hotel Sonnenpark wirklich Erholungspotential hat:

Dame an der Rezeption: „Möchten Sie, dass wir für Sie das Babyphone aktivieren?“
Ich: „Wieso? Wir haben doch alle ein Zimmer gemeinsam?“ (Da höre ich ja, wenn ein Kind weint…)
Dame (mit Schmunzeln im Gesicht): „Dann könnten Sie abends wenn die Kinder schlafen noch an die Cocktailbar gehen….“
Ach so…… da dämmerte es mir es: Wir können an die Cocktailbar gehen! Alleine! Und die Kinder? Die schlafen. Das hatten wir ja noch nie! Innerlich jubelte ich und freute mich wie ein kleines Kind. So die Vorstellung……

Aber kommen wir mal zu unserer Bewertung:

lobby_sonnenpark1

Das Hotel

Das Hotel Sonnenpark ist ein 4-Sterne-Hotel, das direkt mit der Sonnentherme Lutzmannsburg verbunden ist. 2012 wurde es komplett umgebaut. Als wäre die Verbindung mit der Sonnentherme nicht schon Action und Spaß genug, gibt es noch die holeleigene „Sunny Bunny Water World“, die nur für die Hotelgäste ist (und deutlich leiser als die Sonnentherme, gerade am Wochenende). Im hellen Eingangsbereich mit kostenlosem W-LAN warten auf Kinder eine Bobby Car Rennstrecke, eine Computer-Ecke, eine Carrera-Bahn und genügend Sitzmöglichkeiten für die Eltern, die ihren Kindern entspannt bei einer Tasse Kaffee beim Spielen zuschauen können. Auch Fahrräder, Indoor- und Outdoor-Kinderwägen (auch für Zwillinge) mit Wanne oder als Buggy gibt es im Foyer und können kostenlos verwendet werden.

Ideal für alle, die Stoffwindeln verwenden: In der Familienwaschküche stehen Waschmaschine und Wäschetrockner inklusive Waschmittel kostenlos zur Verfügung!

Gleich an der Rezeption wurde uns eine Badetasche mit Bademäntel für die Kinder überreicht und los ging das Familienspaß!

Das Zimmer

Wir teilten uns zu fünft ein Zimmer und im Vorfeld hatten wir ehrlicherweise unsere Bedenken: zu fünft in einem Zimmer? Bisher war das immer ganz schön beengt. Oder manchmal sogar gar nicht erlaubt. Aber wir wollten es versuchen – zwar verfügt das Hotel Sonnenpark auch noch über andere Zimmerkategorien, aber wir gingen davon aus, dass wir nicht allzu viel am Zimmer sein werden und es wird zum Schlafen schon ausreichen. Hier überzeugte das Hotel Sonnenpark erneut: Familienfreundliche, geräumige und sehr sehr saubere Zimmer mit einer Ausstattung, die nicht besser sein könnte: Wasserkocher, Toilettenaufsatz, Babybadewanne, Stockerl, eine Wickelmöglichkeit, Bademäntel und Handtücher für die ganze Familie. Auch ein Rausfallschutz für die Betten und ein Stillkissen können bei Bedarf dazugenommen werden. Im Bad gibt es einen Handtuchtrockner, eine geräumige Dusche, einen Windelkübel und einen Fön. Die Kinder wurden mit Sunny Bunny Gute-Nacht-Geschichten und einer kleinen süßen Aufmerksamkeit überrascht. Wir haben den Koffer schnell ausgepackt (hatten ja kaum was mit und immer das Gefühl, etwas vergessen zu haben) und die ersten Stunden damit verbracht, das Hotel zu erkunden.

Das Restaurant & die Familien-Verwöhnpension

Der Name ist Programm: Wer beim Essen in einem Kinderhotel an Schnitzel, Pommes, Spaghetti und Fischstäbchen denkt, wird im Hotel Sonnenpark mehr als nur positiv überrascht.

Das Restaurant, geräumig, schick und elegant, ist mit Hochstühlen ausgestattet – für Babys gibt es den Trip-Trap-Aufsatz, damit sie bei Tisch dabei sitzen können. Jedem Zimmer wird ein Tisch zugewiesen, der schon entsprechend dem Alter der Kinder mit den passenden Sitzmöglichkeiten ausgestattet ist. Wer das Kind lieber im Kinderwagen dabei hat, kein Problem. Es ist mehr als nur genug Platz- hier hat jemand wirklich bei der Planung mitgedacht. Die Kinder können selbständig vom Buffet ihr Essen und Trinken holen, weil es sich auf Kinderhöhe befindet. Die Platzsets für die Kinder waren Unterlagen zum Anmalen und zum Rätseln, Stifte wurden auch zur Verfügung gestellt.  Es gab dort keinen Kellner und keine Kellnerin, die irgendwann gereizt oder grantig gewesen wäre, wenn eines der Kinder ihnen vor die Füße lief. Kinder hatten Vorrang. Immer. Sie bremsten sich sogar ein, wenn sich da ein kleiner Mensch mit vollem Teller näherte. Und wenn einmal gepatzt wurde, kein Problem – es wurde einfach aufgewischt. Es gab keine Hektik, keine bösen Blicke, sondern sehr zuvorkommendes und freundliches Personal, dem das Wohl der Gäste am Herzen lag. So zumindest unser Eindruck. Aber jetzt zum Essen:

Bereits in der Früh wartet auf Groß und Klein ein riesiges Frühstücksbuffet mit Müsli, Schinken, Speck, Ei, verschiedene Wurst- und Käsesorten, Lachs, frisches Obst und verschiedenes Gebäck. Es bleibt wirklich kein Wunsch unerfüllt!

Mittags wird ein „Light Lunch“ geboten mit Suppen, Salaten und leichten Speisen, abends dann ein gut sortiertes und abwechslungsreiches Buffet für Kinder und Erwachsene. Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen – aber nicht nur 1-2 Kuchen, sondern wieder eine Auswahl, die einen nur staunen lässt. Es war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und hungrig waren wir keine Sekunde.

Der Abend war unser Highlight – wir legen viel Wert auf gutes Essen. Leider haben wir schon die Erfahrungen gemacht, dass familienfreundlich heißt, die Eltern essen die immer selben Kinderklassiker. Hier wurden wir positiv überrascht: Statt der klassischen Kinderspeisen gab es bei uns einen Abend gebackene Hirsebällchen mit gedämpften Gemüse (BLW-Babys kommen so auf ihre Kosten) und Kartoffeln, den anderen Abend Hühnchen mit Kroketten und Mais – die Kinder haben es geliebt und wir waren froh, einmal nicht die 08/15-Speisen zu bekommen. Auf Wunsch werden aber auch gerne Pommes zubereitet – steht zwar kleingedruckt dabe, doch ich habe dort kein Kind mit Pommes gesehen. Das Highlight für unsere Kinder war das Eis zum Selbermachen – und ich war auch positiv überrascht: Das Eis schmeckte gar nicht zu süß, sondern richtig richtig gut.

Für die Erwachsenen ist die Auswahl einfach unglaublich: Mehrere Hauptgerichte (darunter immer ein vegetarisches), frisch zubereiteter Fisch, ein Vorspeisenbuffet vom Feinsten, Suppen und auch Nachspeisen. Wir wurden wirklich alle mehr als satt.

Getränke und Kaffee stehen den ganzen Tag zur Verfügung, auch Babygläschen, Milchpulver und Knabbereien wie Reiswaffeln, Dinkelbiskotten & Co. und Getreideflocken gibt es ganztägig. Auf Wunsch wird Babybrei auch frisch zubereitet.

BLW-Tipp: Gedünstetes Gemüse, passend für kleine Kinderhände, wird extra salzarm zubereitet und eignet sich daher gut für alle, die keinen Brei füttern!

Nach einem anstrengenden Tag schlief uns Minimi beim Essen im Hochstuhl sogar ein – schnell war ein Kinderwagen zur Stelle, wo sie schlafen konnte, während wir noch aßen. Als sie dann später aufwachte, durfte sie einfach noch einmal essen. Alles kein Problem im Hotel Sonnenpark.

Spiel & Spaß im Hotel Sonnenpark

Das Animationsprogramm

Natürlich kommt man nicht zum Essen ins Hotel Sonnenpark, sondern wegen dem Spaß. Der ist auch garantiert. Täglich findet man am Frühstückstisch das Aktivprogramm für Groß und Klein, das die Angebote der Sonnentherme und die eigenen Angebote des Hotels zusammenfasst. Unsere Kinder haben sich für Kinderyoga entschieden, für einen Schnorchelschnupperkurs, eine geführte Kindersauna, ein Kino am Abend und die Kinderdisco. Uns wurde also nicht langweilig, doch die Angebote dauern jeweils etwa eine halbe Stunde und sind somit gut der Aufmerksamkeitsspanne der Kinder angepasst. Aber auch spezielle Babykurse wie Babymassage, Babysauna oder ein Babyfotoshooting wurden angeboten – es ist wirklich für jedes Alter etwas dabei.

Das Programm beginnt um 9 Uhr morgens mit einem Aufwach-Tanz von Pinky Bunny, die dann auch noch für Fotos zur Verfügung steht und auch die Auftrittstermine von Sunny Bunny werden schon in der Früh bekannt gegeben. Da müssen die Eltern durch, aber die strahlenden Kinderaugen machen es wieder gut.

sunnybunny2

Die Kinderbetreuung

Wir nutzten auch die angebotene Kinderbetreuung für Kinder ab 2 Jahren und huschten mal eben für 1,5 Stunden in den Saunabereich – einen Luxus, den wir so noch nicht hatten, weil meistens unsere Jüngste zu klein für die Betreuung war. Hätten wir das nur früher gewusst: Das Hotel Sonnenpark bietet Betreuung ab 3 Monaten an und hat dafür eigene Babysitter, die diesen Dienst übernehmen. Während wir also in der Sauna waren, haben die Kinder gemalt und gebastelt – als dann Maxi fragte „Was, ihr seid schon wieder da?“ wussten, wir unsere Abwesenheit hat nicht gestört. Sie fühlten sich rundum wohl.

Der Spielraum im Untergeschoß

Im Untergeschoss wartet auf die Kinder ein großer Spielraum, zu dem eine wirklich steile, aber lustige Rutsche führt. Es gibt mehrere Klettermöglichkeiten, Riesenbausteine, eine „Rumpelrutsche“, aber auch Tischtennis und Billard können gespielt werden. Hier kommt keine Langeweile auf. Auch an die jüngsten Besucher wurde gedacht:

Der Babyraum

Im ersten Stock des Hotels gibt es einen Babyraum mit vielen tollen Spielmöglichkeiten, einem großen Bällebad und zahlreichen Spieltrapezen, aber auch eine Wickelmöglichkeit, Mikrowelle & Co. Hier können sich die Babys zurückziehen und es besteht keine Gefahr, dass ältere Kinder über sie stolpern. Angrenzend ist auch ein Snoezelen-Raum zur Tiefenentspannung und Sinnesstimulation mit einem tollen Wasserbett.

Die „Sunny Bunny Water World“

Der hoteleigene Badebereich, die „Sunny Bunny Water World“ mit Liegeplatz-Garantie hat ein großes Kinderbecken und ein etwas tieferes Becken, das auch über einen Ausgang nach draußen verfügt (insgesamt 400m2). Vor Ort gibt es einen Wickelplatz, kindgerechte Pools, die zum Plantschen einladen, eine Rutsche, kostenlose Schwimmnudeln und anderes Wasserspielzeug – und einen direkten Übergang zur Sonnentherme, der unbegrenzt genutzt werden kann. Wer also die steileren und schnelleren Rutschen ausprobieren möchte, muss nur ein paar Schritte weiter gehen und ist in der Therme Lutzmannsburg.

Die Sonnentherme Lutzmannsburg

Muss man wirklich noch mehr zur Sonnentherme Lutzmannsburg sagen? Ja, ein paar Eckdaten möchten wir euch nicht vorenthalten, falls ihr sie noch nicht kennt:

Die Babyworld: Die Babyworld ist der Bereich für die jüngsten Besucher: 29 Grad warme Luft, 36 Grad warmes Wasser, abgestufte Babybecken, ein Schlafraum, gratis Leihbuggys, Gehschulen und Wippen, aber auch kostenlose Babyschwimm-Einheiten, eigene Still- und Wickelwaben, den Familien-Whirlpool „Bubblepool“ und eine Babyküche garantieren einen erholsamen und stressfreien Thermentag mit Baby.

Die Kidsworld: Mehrere Rutschen wie die XXL Monster Ride, Speedy&Twister, Air Racer, Flitzer, Quaxi und Flipper mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, Erlebnisbecken wie das Wellenbecken oder den Wildbach, eine (geführte) Kindersauna mit Erklärung, Honigaufguss und einem Märchen, und ein großer Kids Club zum Spielen und Austoben außerhalb des Wassers garantieren Spiel und Spaß für Groß und Klein.

Die „Elternworld“: Wer sein Kind betreuen lässt, kann die große Saunawelt ausprobieren, die wirklich einen Besuch wert ist. Wir waren schon zum 7. Mal in der Sonnentherme Lutzmannsburg, aber erst zum ersten Mal in der Saunalandschaft und können nur sagen: Wir kommen wieder! Es gibt auch einen Spa-Bereich mit Massagebehandlungen, die dazugebucht werden können – dazu kamen wir nur leider an diesem Wochenende nicht.

Kurzum: Wir haben unser Wochenende in vollen Zügen genossen. Das Hotel Sonnenpark bietet Familienurlaub mit 100%-Wohlfühlgarantie. Es bleibt kein Wunsch offen! Glückliche (und garantiert müde) Kinder sind im Paket inkludiert – nur an die Cocktailbar haben wir es nicht geschafft. Die Kinder wollten einfach nicht so früh ins Bett, wie wir es uns gewünscht hätten.Aber verwundert das bei diesem Angebot wirklich?

Hotel: 5 Herzen

Zimmer: 5 von 5 Herzen

Essen: 5 von 5 Herzen

Spiel und Spaß: 5 von 5 Herzen

Erholung: 5 von 5 Herzen

Kinderfreundlichkeit: 5 von 5 Herzen

Das wirklich, wirklich einzige, was mir noch gefehlt hat bzw. was mir aufgefallen ist: Wirklich cool wäre es, wenn es nicht nur Kinderwägen zum Ausborgen gäbe, sondern auch Tragehilfen wie Manduca, Ergo, Buzzidil etc. Aber das ist schon wirklich Kritik auf höchstem Niveau!

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Hotel Sonnenpark und der Sonnentherme Lutzmannsburg. (Bezahlte Kooperation)

TEILEN