Die rote Tulpenkönigin

shutterstock ID 565114825

Endlich hatte der Winter verstanden, dass es nun wirklich Zeit war, auf die andere Seite der Erde zu wandern. „Hatschi! Wer kitzelt mich denn da?“ Die kleine Tulpe reckte ihre grüne Spitze aus der Erde und erblickte die helle Sonne, die mit ihren warmen Strahlen die Erde wärmte.
„Ach du warst das, liebe Sonne.“ Die kleine Blume sah, dass um sie herum ganz viele weitere Tulpen aus der Erde schauten.
„Hallo, ihr seid ja auch schon da“, sagte die kleine Tulpe zu ihren Freunden. Die anderen reckten und streckten sich, denn jede wollte die Größte sein.
„Ja, uns hat die Sonne auch wach gekitzelt und nun wollen wir wachsen“, sagten die Tulpen.

Es wurde ein schöner Frühling und jeden Tag wurden die Tulpen ein wenig größer – bis auf eine. Sie war immer noch ganz klein und so sehr sie sich auch bemühte, sie schaffte es einfach nicht auch zu wachsen. Traurig ließ sie ihre kurzen, grünen Blätter hängen.

„Sei nicht traurig, kleine Tulpenschwester. Du bist wirst noch wachsen”, versuchten die Tulpen ihre kleine Freundin aufzumuntern. Das konnte sei aber kaum trösten. Die anderen Tulpen, die nun schon dicke Knospen hatten, flüsterten: „ Die kleine Tulpe tut mir leid. Wie können wir ihr eine Freude machen?“
Sie steckten ihre gelb schimmernden Blütenköpfchen zusammen und flüsterten sich gegenseitig zu. Plötzlich hatten sie eine Idee!

Am nächsten Morgen meinte es die Sonne besonders gut. Als ihre warmen Strahlen die Tulpen berührten, öffneten sich alle gelben Knospen. Doch was war das? Die kleine Tulpe erstrahlte in einem wunderschönen Rot. In dem Moment riefen alle gelben Tulpen: „ Du sollst unsere Tulpenkönigin sein!“ Die kleine Tulpe war ganz verlegen und wurde noch ein bisschen röter. Am Tag hielten alle Tulpen ihre Blüten offen und erst am Abend, als jede sich zur Ruhe begab, schlossen sie sich und schliefen.


Liebe Mama, lieber Papa!
Schläft dein Schatz/deine Schätze schon? Nein? Dann probiere es doch mit diesem Text:

Hast du schon einmal einen Regenbogen gesehen?

Erinnere dich an die vielen Farben, die dieser hat. Rot, orange, gelb, grün, blau, violett. Schau auf deine Lieblingsfarbe und wenn du sie gefunden hast, lass die Farbe rund um dich fließen bis du in dieser Farbe ganz eingehüllt bist. Die Farbe beschützt dich, gibt dir vielleicht Kraft, Freude.

TEILEN