Beschäftigung und Spiele für Kinder bei schlechtem Wetter

kind-zuhause-beschaeftigung-regen
© Shutterstock

Unsere Beschäftigungsideen und Spiele für Kinder bei Schlechtwetter

Wenn es draußen regnet und der Wind heult, mag kein Kind gerne aus dem Haus gehen. Damit erst gar keine Langeweile aufkommt oder die Kinder den ganzen Tag lang vor dem Fernseher sitzen möchten, haben wir hier ein paar Tipps für die Beschäftigung eurer Kinder.

Umfüllen

Die meisten Kinder lieben es mit Wasser zu spielen. Aber meist ist das leider in der Wohnung etwas schwierig. Einzige Möglichkeit, wäre da die Badewanne oder Dusche, da können sie Wasser umfüllen Spielen.  Aber im Sandkasten macht das natürlich mehr Spaß.
Ausgerüstet mit Matschhose und Gummistiefeln wäre dies sogar noch bei z.B. herbstlichen Temperaturen möglich.  Aber das Tolle am Umfüllen ist ja, dass es auch im warmen Zuhause eine nette Spielidee für Kinder darstellt. Es müssen nur die Materialien ausgewechselt werden. Als improvisierter Sandkasten kann z.B. eine größere Plastikbox hergenommen werden in der dann gespielt werden kann.

Der sogenannte Zaubersand oder auch Kinetik-Sand ist eine saubere Lösung und bringt den Kindern viel Freude. Und Mama muss nicht allzu viel hinterher putzen.

Aber auch Naturmaterialien sind super geeignet, wie:

  • Eicheln
  • Kastanien
  • Nüsse
  • Bucheckern
  • Steinchen

Des weitern tun auch Bohnen, Erbsen, Haferflocken und Reis erfüllen ihren Zweck.

Umgefüllt werden kann mit allen möglichen Spielmaterialien aus dem Sandkasten (Eimer, Schüppe, etc.) oder aus dem Haushalt (Messbecher, Dosen, Suppenkellen, Spaghetti Zange etc.)

Steine bemalen

Steine bemalen ist eine super Sache, denn die Steine findet man überall. Denn ihr könnt das Ganze, sofern es das Wetter zulässt, zum Beispiel mit einem Spaziergang verbinden. Und währenddessen eure Steine sammeln. Und so entkommen die Kinder der Langeweile und sie sind an der frischen Luft. Oder habt ihr vielleicht noch ein paar Muscheln vom letzten Strandurlaub zu Hause? Packt ein paar Farben aus, die kreative Malerei kann losgehen.

Das braucht ihr:   

  • Steine
  • Pinsel
  • Bunte Fingerfarben
  • Filzstifte
  • Edding-Stifte
  • Öl-und-Acrylfarben
  • Wasserfarben
  • Klarlack-Spray

Des weiteren können noch Wollreste, Wackelaugen, Muscheln oder Stöcke benutzt werden. Außerdem können aus Steinen hervorragend Maikäfer, Monster, Fische, etc. gezaubert werden.

Knetfiguren basteln

beschaeftigung-Knetmasse-basteln-mutter-Kind
Shutterstock-ID: 391890625

Am besten ihr stellt eine große Menge Knete selbst her. Und los geht das lustige Knetfiguren raten.
Hier ist das Rezept für Knete:

  • 20 gr. Weinsteinsäure
  • Lebensmittelfarbe
  • 3 Esslöffel Speiseöl
  • 0,5 l kochendes Wasser
  • 250 gr. Salz
  • 500 gr. Mehl

Zuerst die Weinsteinsäure, einige Tropfen Lebensmittelfarbe und das Öl ins kochende Wasser geben. Dann mit dem Salz und Mehl vermischen und alles gut durchkneten. Fertig!

Immer dran denken: Nach dem Gebrauch die Knete wieder luftdicht verschließen, sonst trocknet die Knete aus.

Finger malen

beschaeftigung-Karton-Kind-Finger-Malen
Shutterstock-ID: 207363970

Wichtig ist jetzt vor allem die Kinder so einzukleiden, dass man sich nachher über die extra Farbtupfer auf der Kleidung nicht ärgern muss. Alte Hemden, die auch mal schmutzig werden dürfen, können die Lösung sein. Eine Palette mit Fingerfarben bereitstellen.  Am besten ihr rollt eine lange Tapete aus oder legt den Boden mit Zeitungspapier aus. Und los geht der große Finger malen mit den Kindern.

Ebenso großen Spaß macht es den Kindern , wenn sie einen großen Karton anmalen dürfen. Der Karton kann zum Auto oder einem Märchenschloss verwandelt werden.

Also, wie ihr seht ist der kindlichen Kreativität beim Finger malen keine Grenzen gesetzt.

Eine Höhle bauen

Hierfür könnt ihr einen großen Karton mit einer Decke und Kissen auslegen und in die Oberseite vorsichtig kleine Löcher stechen. Dann platziert ihr den Karton in eine ruhige Ecke. Zuletzt steckt ihr durch die Löcher in der Oberseite eine kleine Lichterkette stecken. Und schon haben die Kinder ihr eigenes kleines Reich geschaffen.

Aber notfalls kann man auch ein paar Stühle oder Sessel zusammenstellen und mit einer Decke abdecken. Auch hier sorgen Kissen und Decken für die Gemütlichkeit und eine Lichterkette von innen für die richtige Beleuchtung. Die gemütliche Höhle eignet sich toll um Geschichten vorzulesen oder zu erzählen.

Um die Wette pusten

Einmal quer über den ganzen Küchentisch können viele Dinge um die Wette gepustet werden. Die Arme bleiben dabei am Rücken, denn geschumelt werden soll natürlich nicht.

Zum Wettpusten eignen sich am besten:

  • Wattebäusche
  • Tischtennisbälle
  • Luftballons

Verkleiden

beschaeftigung-Kostueme-kinder-verkleiden
Shutterstock-ID:207833674

Kinder lieben es sich zu verkleiden. Und wer Kinder hat, hat oft auch Kostüme von Fasching, Halloween oder der letzten Kostümparty zuhause. Lasst eure Kinder doch einfach selbst ihr Kostüm zusammenstellen. Damit haben sie bestimmt die meiste Freude und sind sicherlich auch eine Zeit lang beschäftigt. Vergesst natürlich auch das Schminken nicht. Und am Schluss können die Kostüme dann zum Beispiel in Form einer kreativen Vorführung oder Modenschau präsentiert werden. Das wird ein Spaß!

 

 

 

TEILEN