Babyzimmer „Like a star“- Das sind die Wohntrends 2016

 

Eine Wickelauflage in Sternoptik und Naturtönen, dazu passend eine Wimpelkette als Deko und ein Zelt zum Verstecken:

Ein Hängeregal ist ober dem Wickeltisch praktisch und auch Spucktücher kann man nie genug haben:

Ideal für die Aufbewahrung von Spielsachenu und anderen Kleinteilen sind Boxen aus Stoff und eine Sitzbank mit Stauraumfunkion:

Ideal für kalte Tage ist eine kuschelige Babydecke 

 

 

 

 

Ein Vorhang macht ein Kinderzimmer erst so richtig gemütlich:

              Kennst du Hörbert? Der MP3-Player aus Holz für Kinder – den musst du haben:

Punkte an der Wand sorgen für Pepp und Abwechslung:

                             Der ideale Schlafbegleiter für kleine Babys: Der Ganzjahresschlafsack

Sorgen für angenehmes Licht:

               Ein Nachtlicht darf auch nicht fehlen:

 

 

Ein kuscheliger Teppich gegen kalte Füße macht das Kinderzimmer zu einem Raum zum Wohlfühlen:

Wenn dein Baby älter wird, freut es sich auch über Spielsachen. Achte dabei auf gute Qualität!

Auch Bücher dürfen in keinem Kinderzimmer fehlen. In diesem Bücherregal werden sie anschaulich aufbewahrt.

                      Holzspielsachen können Kinder nie genug haben:

Lavendelduft wirkt beruhigend – verwende dafür einen Vernebler!

Wie wäre es mit einem Wolkenhimmel über dem Bett?

Der ideale Kasten, von dem du noch lange etwas hast:

Die Nonomo-Federwiege – ideal, um dein Kind zu beruhigen:

Ein Tragetuch sollte in keinem Kinderzimmer fehlen:

Weil Babys die Begrenzung lieben:

Das ultimative Babybett für kleine Räume- mitwachsend und viel Stauraum:

Der eigene Name an der Wand? Warum nicht!

Äußerst praktisch im Kinderzimmer – ein Schaukel-Still-Stuhl:

Alles fürs Wickeln und für unterwegs gut verstaut:

Kleidung, Kleidung, Kleidung:

TEILEN