8 Tipps gegen Flugangst

Flügel eines Flugzeuges
8 Tipps gegen Flugangst

Flugangst muss nicht sein!

Ab in den Urlaub! Endlich Erholung, Sonne, Strand und mehr genießen? Nur hat man da in unseren Gebieten meist keine 100%ige Garantie für sonnige Urlaube. Wenn man in südliche Gefilde fliegt, sieht das schon ganz anders aus. Nur blöd, wenn eine Flugangst (Fachausdruck Aviophobie) einen da einige Schweißperlen mehr auf die Stirn bringt. Oder sogar eine Urlaubsreise wegen Flugangst ganz ausfallen muss.

Flugangst kann sich ganz unterschiedlich äußern und unterschiedlich ausgeprägt zeigen. Herzrasen, Atemnot, Übelkeit, feuchte Hände, Schwindel, weiche Knie, Zittern und Schweißausbrüche können jede Flugreise in den Urlaub zu einer großen Belastung werden lassen. Viele Menschen, viele Stimmen, ungewohnter Geräuschpegel, enge Sitze halten viele Menschen vom Vergnügen des Urlaubs bei einer Flugreise ab.

Ungefähr 15% der Bevölkerung haben mit Flugangst zu tun. Und dazu kommen noch mindestens 20%, die nicht besonders gerne fliegen. Also bist du nicht allein beim Start in den Urlaub mit Flugangst und Co.

Für einen entspannten Flug in den Urlaub, möglichst ohne Flugangst, haben wir 8 Tipps für dich zusammengestellt.

 

Tipp 1: Eine gute Vorbereitung ist das A&O

Lass von Anfang an, so wenig Stress wie möglich entstehen.

  • Genug Zeit für die Anreise einplanen.
  • Wie wäre es, schon bequem am Tag vor der Reise einzuchecken. Ein großer Vorteil ist dabei, das Gepäck ist dann am nächsten Tag auch schon eingecheckt.
  • Die Nacht in einem Flughafen-Hotel verbringen und so keinen Anfahrtsstress zu haben. Das ist meist gar nicht so teuer, wie man denkt.

Tipp 2: Richtige Platzwahl – der Platz am Fenster ist für andere geeignet

  • Es ist erwiesen, dass der Platz am Gang ein sicherer Platz ist. Großer Vorteil, man blickt nicht in die Tiefe (wichtig bei Höhenangst)
  • Ein Platz vor den Tragflächen ist meist der ruhigste Platz im Flugzeug.
  • Alternativ ist es im vorderen Bereich des Flugzeuges auch eher leise.

Tipp 3: Gemütliche Kleidung tragen – Bloß nicht einzwängen

Die Angst und der Sitz zwängen dich ein? Dann muss nicht auch noch die Kleidung eng und anliegend sein. Wähle locker sitzende Kleidung, wie weite Shirts und bequeme Hosen. Zum Schutz vor der Klimaanlage helfen Strickjacken, die schnell ausgezogen werden können. Wir nennen das „Zwiebellook“. Enge Blusen oder Hemden mit Krawatten, Anzüge oder dicke Mäntel erhitzen und engen ein. Also ein No-Go während des Fluges.

Tipp 4: Ablenkung – Etwas für Ohren und Seele

  • Das Hörspiel, die Lieblingsmusik oder auch die Entspannungsmusik lassen die Hektik und Geräusche erst gar nicht an deine Ohren kommen.
  • Bücher und Zeitschriften lassen dich abtauchen und in eine andere Welt verschwinden und den Flug umso kürzer erscheinen.
  • Auch ein toller Blockbuster an Bord lenkt ebenfalls gut ab!

Tipp 5: Entspannungsübungen – Stress lass nach

Entspannungsübungen im Flugzeug durchzuführen ist ganz einfach und dafür braucht man nicht einmal die Yogamatte im Mittelgang ausrollen.

Hier eine einfache und sehr wirkungsvolle Übung, um dich ins Gleichgewicht zu bringen und gar nicht darüber nachdenken zu lassen, dass du im Flugzeug sitzt:

  1. Gerade hinsetzen
  2. Beide Beine fest auf den Boden stellen, den Bodenkontakt fest mit den Füßen halten
  3. Dann tief durch die Nase einatmen und die Luft mindestens 3 Sekunden anhalten
  4. Langsam durch den Mund wieder ausatmen

Verstärken kann man die Wirkung noch, wenn man beim Einatmen die Schultern mit über die Ohren nimmt. Beim Ausatmen lässt man dann auch die Schultern wieder herunter. Unser Tipp: Kümmere dich bitte nicht darum, was die anderen Reisenden denken. Es geht vielen sicher mit der Flugangst so wie dir

Auch gibt es inzwischen viele gute Apps, die bei Meditation und Entspannung helfen

Tipp 6: Kopfkino aus – All die Katastrophenfilme vergessen

Vergiss all die Katastrophenfilme der 80er Jahre. Keine Fischvergiftung an Bord, kein Ausfall der Triebwerke direkt über dem Atlantik. Führ dir die Fakten immer vor Augen, dass das Flugzeug das sicherste Transportmittel der Welt ist. Basta!

Und auch mit Ausfall aller Triebwerke, ist es den modernen Flugzeugen  immer noch möglich, 200 Kilometer zurückzulegen. Auch die Landung eines Flugzeuges im Hudson River; ja, diese war spektakulär und gefährlich, gehört aber eher zu den großen Ausnahmen. Schau mal, auch diese Landung zeigt, wie gut die Piloten in Krisensituationen ausgebildet sind.

Tipp 7: Genug Essen, viel Trinken – Süßigkeiten versüßen den Flug

Auch wenn meist der Magen vor dem Abflug rebelliert und man meint, nichts herunter zu bekommen, es ist wichtig etwas zu essen. Auch sollte man sich vor dem Abflug immer noch eine Flasche Wasser besorgen und versuchen so viel wie möglich davon zu trinken. Auf Alkohol, Kaffee und Energy Drinks sollte jedoch beim Fliegen komplett verzichtet werden.

Diesmal empfehlen wir dir Süßes. Süßigkeiten beschäftigen die nervöse Zunge und den nervösen Magen und heben gleichzeitig noch den Insulinspiegel im Körper.

Tipp 8: Wenn gar nichts mehr geht! Medikamente gegen die Flugangst- Da gibt es tolle pflanzliche Produkte

Wenn sonst gar nichts mehr hilft, kann man auch auf Medikamente zurückgreifen. Geh in die Apotheke und lass dich beraten. Es gibt inzwischen gut wirksame pflanzliche Mittel.

Unser Tipp: Ein Medikament mit dem Wirkstoff der Passionsblume soll bei nervöser Unruhe sogar schon nach 30 Minuten seine Wirkung erzielen.

Und auch die bewährten Mittel wie Baldrian, Hopfen und Johanniskrautpräparate können dir helfen die Flugangst in den Griff zu bekommen. Vorher ausprobieren und die Wirkung bereits vor dem Flug testen wäre hier sicher ratsam!

Tatsache ist, man wird mit jedem Flug etwas gelassener. Also, es kann nur besser werden. Und wenn du an Bord dann von der Flugangst übermannt werden, dann sprich doch einfach deinen Sitzpartner an. Vielleicht geht es ihm genauso, und alles ist dann alles halb so schlimm.

Schönen Urlaub!

Eine Gute-Nacht-Geschichte für die Kleinen dazu: Antonia fliegt zum ersten Mal

Unser Buchtipp für die Großen zu diesem Thema: Nie mehr Flugangst von Karin Bronner

Buchcover
Nie mehr Flugangst

 

TEILEN