Wenn sich der Schneemann und die Schneefrau gute Nacht sagen

Irgendjemand hatte im Winter mitten auf einem Feld einen großen Schneemann gebaut. Er trug einen schwarzen Hut, und in der Mitte seines Gesichts steckte eine gelbe Rübe, zwei schwarze Steine funkelten als Augen. Der Schneemann blickte jeden Tag in seine weiße Welt und freute sich, weil der Winter in diesem Jahr besonders schön war. Der Schnee lag hoch und knirschte, der Himmel war tiefblau.
Eines Tages kamen einige Kinder mit ihren Schlitten vorbei und sahen den Schneemann. „Ein Schneemann braucht doch eine Frau“, rief ein kleines Mädchen. Und schon machten sich alle begeistert an die Arbeit, rollten Schnee und bauten neben dem einsamen Schneemann eine hübsche Schneefrau. Die Kinder wickelten ihr ein buntes, warmes Tuch um den Kopf, als Nase wählten sie einen hübschen, länglichen Stein. Am Ende nahm das kleine Mädchen noch zwei blaue Perlen von seiner selbst gebastelten Halskette und setzte sie der Schneefrau ins Gesicht. „Nun bekommst du noch zwei große, blaue Augen“, rief das Mädchen. Fertig war die Schneefrau!
Die Kinder bejubelten ihr Werk, tanzten etwas herum und schauten die Schneefrau von allen Seiten an. Dann zogen sie mit ihren Schlitten weiter.
Der Schneemann und die Schneefrau waren nun alleine. „Du hast aber schöne blaue Augen“, flüsterte der Schneemann. „Und deine Augen sind so dunkel und geheimnisvoll wie die Nacht“, hauchte die Schneefrau zurück und wäre rot geworden, wenn das bei Schneeleuten möglich wäre. So aber behielt sie ihr kühles, schickes Weiß. Der Schneemann und die Schneefrau bestaunten nun gemeinsam die prachtvolle Winterlandschaft. „Ich hoffe, es bleibt noch lange so wunderbar kalt“, meinte der Schneemann. „Das hoffe ich auch“, antwortete die Schneefrau. Dann ging die Sonne langsam unter, es wurde noch kälter. Der Mond ging auf und strahlte am dunklen Himmel, und ringsherum glitzerten überall die kleinen Sterne. Es war ganz still.
Dann flüsterte der Schneemann in die Dunkelheit hinein: „Gute Nacht, liebe Schneefrau.“ „Gute Nacht, lieber Schneemann“, antwortete die Schneefrau.
Wenn Schneemann und Schneefrau Gute Nacht sagen, dann ist tiefster Winter. Und niemand sonst kann in diesem Moment so glücklich sein, wie diese beiden.

TEILEN