Top 10-Lebensmittel bei Erkältungen

shutterstock ID 227709319

Es müssen nicht immer Medikamente sein: Auch Lebensmittel können bei einer Erkältung helfen.

Läuft die Nase, schmerzt der Kopf und machen Husten und Halsschmerzen einem das Leben schwer, dann hilft nur eines: Ruhe und einen Gang runter schalten. Nasensprays, Hustensäfte & Co. tun zwar gut, sie versorgen den Körper aber nicht mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, die er gerade braucht.

Unsere Top-10-Lebensmittel helfen bei Erkältungsbeschwerden

  • Hühnersuppe: Vitamine, Eisen und Zink stärken das Immunsystem, versorgen den Körper mit Flüssigkeit und wärmt. Die Hühnersuppe ist das A und O bei Erkältungen.

hühnersuppe

  • Honig: Eine Kombination aus Honig und Zimt stärkt das Immunsystem langfristig – das haben Studien ergeben. Durch die antibakterielle Wirkung ist er ein Universalbegleiter in der Erkältungszeit und schmeckt auch noch gut.
  • Chilis regen nicht nur die Ausschüttung von Glückshormonen an, sondern helfen auch, den Schleim in den Nasennebenhöhlen schnell loszuwerden. Auch bei Fieber ist scharfes Essen gut, denn es unterstützt den Körper beim Ausschwitzen.

chilis

  • Pfefferminz-Tee: Der Hugo des Winters lindert Erkältungen, aber auch Magen-Darm-Beschwerden. Keime im Mund- und Rachenraum werden so abgetötet und seine entzündungshemmende Wirkung wirkt bei Husten und Halsschmerzen. Bitte nur nicht in der Stillzeit anwenden, weil er sich auch auf die Milchproduktion auswirkt.

pfefferminztee

  • Joghurt sagt Erkältungsbakterien und Darmbakterien den Kampf an und hilft, diese aus dem Körper schnell wieder auszuscheiden. In Kombination mit frischen Früchten sorgt er für ausreichend Vitamin C.

+++ Das könnte dich auch interessieren +++

Mit Zimt und Honig Erkältungen natürlich behandeln

Baby, 5 Monate alt, hat Schnupfen – was hilft?

Schnupfen, Husten, Durchfall: Die besten Hausmittel für Kinder

  • Orangen sind ähnlich wie Paprika richtige Vitamin-C-Bomben – täglich ein Glas frisch gepressten Orangensaft hilft dem Körper bei Erkältungen.

orangen

  • Champignons enthalten Polysaccharide, die natürliche Kampfzellen gegen Grippe- und Erkältungsviren aktvieren und durch die vielen Proteine das Immunsystem stärken. Wer keine Champignons mag, kann auch Mais essen.
  • Knoblauch ist das natürliche Antibiotikum unter den Lebensmitteln aufgrund seiner keimtötenden Eigenschaften.

knoblauch

  • 60g Mandeln pro Tag unterstützen den Körper in vielerlei Hinsicht: Vor einem hohen Cholesterinspielge, vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, vor Diabetes und unterstützt die Knochendichte.
  • Weintrauben wirken entzündunghemmend durch das in ihnen enthaltene Flyvonoid und Quercetin.

Ein Tipp noch: Der Hustenstiller und das Ingwerwasser helfen natürlich auch sehr gut!

Merken

TEILEN