Ostereier natürlich färben – so klappt es

Du möchtest Ostereier natürlich färben und hast keine Ahnung, wie du es anstellen sollst? Wir zeigen dir, wie du mit wenigen Handgriffen und garantiert ungefährlichen Stoffen Ostereier natürlich färben kannst. Bunte Ostereier gehören zu Ostern einfach dazu. Doch wie werden weiße oder braune Eier farbig? Entweder greift man zu fertiger Ostereierfarbe aus dem Supermarkt, die nicht in den Mund gelangen sollten oder man verwendet natürliche Farbstoffe aus der Natur, wie sie schon seit Jahrzehnten bekannt sind.

 

Ostereier natürlich färben – die Vorteile

Der Vorteil der natürlichen Färbemittel liegt auf der Hand: Kinder können ohne Bedenken beim Färben der Ostereier mithelfen. Doch welche Lebensmittel sind zum natürlichen Färben von Ostereiern geeignet?

Rot: Rote Rüben

Grün: Getrocknete Mateblätter, grüner Tee, Spinat Brennessel

Orange: Rotbuch-Tee

Gelb: Birkenblätter, Safran

Braun: Schwarzer Tee wie Earl Grey oder Darjeeling

Dunkelbraun: Zwiebelschalen

 

Ostereier natürlich färben – die Grundlagen

  • Braune und weiße Eier können gefärbt werden. Beim Färben mit natürlichen Farben sind jedoch weiße Eier zu bevorzugen, weil man die Farbe besser sieht.
  • Die Eier vor dem Färben mit Essigwasser abwaschen, damit sie die Farbe besser aufnehmen. Oder einfach 2 TL Essig ins Kochwasser geben, das geht auch.
  • Die Schale der Eier sollte nicht beschädigt sein, denn sonst werden sie schneller kaputt.
  • Das Ei nicht anpieksen, sonst wird auch das Eiweiß bunt.
  • Nach dem Abkühlen die Eier mit Öl und einer Küchenrolle einreiben, damit sie einen schönen Glanz haben.

 

Ostereier natürlich färben – die Rezepte

ostereier rote beete färben

Grüne Ostereier: In 1,5 Liter Wasser 500g Spinat 10 Minuten zusammen kochen.

Rote Ostereier: 1,5 Liter Rote-Rüben-Saft aufkochen.

Gelbe Ostereier: 1EL Kurkuma mit 1,5 Liter Wasser mischen und 10 Minuten kochen.

Anschließend die Eier hinzufügen und etwa weitere 10 Minuten kochen, bis sie hart werden.

 

Ostereier natürlich färben – Färben mit Zwiebelschalen

ostereier mit zwiebel färben

Eine alte Methode Ostereier natürlich zu färben ist, sie in Zwiebelschalen zu kochen. Dazu einfach Zwiebelschalen sammeln (am besten von braunen und roten Zwiebeln). Insgesamt solltest du um die 100g Zwiebelschalen haben.

2,5 Liter Wasser mit den Zwiebelschalen aufkochen und die Eier darin bis zu 12 Minuten hart kochen. Die Eier sollten dabei auf den Zwiebelschalen liegen.

Anschließend die Eier herausnehmen, abschrecken und abkühlen lassen. Mit Öl einreiben.

 

Ostereier natürlich färben – Die Verzierung

Besonders eindrucksvoll schauen die Ostereier aus, wenn sie noch verziert werden.

Dazu brauchst du Blätter, Blüten oder Gräser, 15x15cm große Stücke einer alten Nylonstrumpfhose, ein wenig Küchengarn und eine Schere.

Um nun ein Muster zu erzielen, legst du das Blatt VOR dem Kochen auf das Ei, fixierst es mit dem Strumpf und bindest diesen zusammen, dass nichts mehr verrutschen kann. Dann das Ei ins Wasser zusammen mit den Zutaten für die gewünschte Färbung legen und kochen, bis das Ei hart ist.

Nach dem Auskühlen, den Strumpf und das Blatt entfernen. Schon siehst du einen schönen Abdruck!

Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten, um tolle Effekte zu erzielen:

  • Natürlich kannst du auch Klebebuchstaben verwenden, mit denen du eine kleine Botschaft auf den Eiern hinterlassen kannst.
  • Oder du wickelst Gummiringerl um das Ei, bevor du es kochst – so entstehen schöne Kringel!

 

TEILEN