Husten: Die besten Hausmittel für Kinder

Jede Mama kennt es: Kaum liegt das Kind im Bett, hört und hört der Husten einfach nicht auf. Die Folge: schlaflose Nächte. Aber es gibt Möglichkeiten, deinem Kind ein wenig Erleichterung und Abhilfe zu schaffen. Dazu musst du nicht immer zu starken Medikamenten greifen, denn es gibt eine Vielzahl an Hausmitteln, die du probieren kannst.

 

Hausmittel gegen Husten für Kinder:

1. Tee trinken: Eine Teemischung aus Thymian, Fenchel und Anis wirkt schleimlösend und unterstützt das Abhusten. Über den Tag verteilt immer wieder ein paar Schlucke anbieten. Wenn dein Kind schon über 1 Jahr als ist, ein wenig Honig beimischen, denn Honig ist ein natürlicher Hustenstiller. So werden die Bronchien beruhigt.

ingwer-zitronen-honig-tee gegen erkältungen

2. Topfenwickel: Topfenwickel stillen den Hustenreiz und helfen bei verschleimten Bronchien. Dazu einfach den Topfen auf ein Spucktuch auftragen, einwickeln und am besten mit einer Wärmeflasche erwärmen. Nun auf die Brust legen und mit einem engen T-Shirt fixieren. So kann der Wickel bis zu 10 Stunden oben bleiben. Kann auch nachts eingesetzt werden.

3. Inhalationen: Salzwasser befeuchtet die Schleimhäute und hilft so, festsitzenden Schleim zu lösen. Gleichzeitig werden die Bronchien beruhigt und der Hustenreiz gelindert. Entweder das Meersalz in kochendem Wasser auflösen und anschließend inhalieren oder einen Vernebler dazu verwenden.

4. Rettich-Honig-Saft: In Rettich sind viele Öle und Schwefelöle enthalten, die desinfizierend und beruhigend wirken. Für den Saft einfach den Rettich aushöhlen, etwas Honig (Alternativ Zucker) hineingeben und 3 Stunden stehen lassen. Den Saft anschließend abtropfen lassen und zwei Mal täglich ein kleines Glas trinken.

5. Wirsing-Wickel: Klingt ungewöhnlich, hilft aber. Den Wirsing so lange auswalzen, bis der Saft austritt. Dann die Blätter auf die Brust legen und für eine Stunde mit einer Mullbinde oder einem engen T-Shirt fixieren.

6. Zwiebel-Honig-Saft: Der Klassiker unter den Hausmitteln für Husten ist der Zwiebel-Honig-Saft. Er hat eine schleimlösende und desinfizierende Wirkung. Dazu einfach eine Zwiebel fein hacken, in ein Glas geben, Honig dazumischen, gut verrühren und stehen lassen. Je länger, desto besser. Anschließend den Saft abseihen, kühl aufbewahren und mehrmals täglich 1 TL nehmen. Für kleinere Kinder kann der Saft auch mit Zucker angesetzt werden.

7. Gänseblümchensirup gegen Reizhusten: Dazu einfach 50g Gänseblümchen und -blätter mit 500ml Wasser aufkochen und über Nacht stehen lassen. Danach abseihen, Zucker hinzugeben, langsam erhitzen und in Flaschen abgefüllt kühl aufbewahren. Täglich 1-2 TL davon nehmen.

8. Ätherische Öle: Der Hust-Hust-Balsam ist einfach hergestellt und groß in der Wirkung. Aber auch als Raumbeduftung eignen sich Basilikum, Lavendel und Thymian bei Husten. Eukalyptus nicht bei Asthmatikern und kleinen Babys verwenden! Wohltuend kann auch ein Erkältungsbad mit ätherischen Ölen sein – einfach ausprobieren! Mit ätherischen Ölen kannst du auch Hustenbonbons selber machen, die sich schnell im Mund auflösen, aber dennoch den Hustenreiz stillen.

9. Akupressur und Fußreflexzonenmassagen sind weitere Möglichkeiten, den Husten zu lindern.

 

Besonders nachts ist es ratsam, ätherische Öle zu verwenden, eine aufgeschnittene Zwiebel im Zimmer aufzustellen, den Kopfpolster ein wenig höher zu lagern und Leintücher mit Salzwasser aufzuhängen, denn die trockene Heizungsluft trocknet die Schleimhäute noch mehr aus. Gut durchlüften bevor dein Kind schlafen geht unterstützt den Luftaustausch und lässt die Luftfeuchtigkeit steigen. Das alles hilft, den Husten zu beruhigen.

Achtung bei Pseudokrupp, da ist Vorsicht geboten: Hat dein Kind einen bellenden Husten, Atemprobleme oder ist blau im Gesicht, dann bring dein Kind schnellstmöglich an ein offenes Fenster und lass es die kalte Luft einatmen. So können die verengten Bronchien wieder abschwellen. Ist gerade kein offenes Fenster in der Nähe oder ist es nicht kalt genug, dann tut es auch ein Tiefkühler. Wichtig ist, dass du ruhig bleibst und deinem Kind ruhig voratmest. Stress und Angst lassen die Atemwege weiter verengen. Hat sich dein Kind erholt, ruf die Rettung, um die Sauerstoffsättigung prüfen zu lassen. Für den Notfall wirst du vom Spital passende Medikamente mit nach Hause bekommen.

 

Pseudokrupp

Mehr Hausmittel für Kinder:

Bindehautentzündung: Die besten Hausmittel für Kinder

Schnupfen: Die besten Hausmittel für Kinder

Ohrenschmerzen: Die besten Hausmittel für Kinder

Halsschmerzen: Die besten Hausmittel für Kinder

Hausmittel: Schnelle Rezepte für dein Wohlbefinden aus der Aromatherapie

Hausmittel: Stillfreundliche Behandlungsmöglichkeiten für die Erkältungszeit

Magen-Darm-Beschwerden: Die besten Hausmittel für Kinder

TEILEN