Hindernisparcours im Kinderzimmer

Es braucht keinen ganzen Turnsaal, um eine tolle Bewegungslandschaft zu zaubern. Sondern nur ein wenig Phantasie, Platz und Nachbarn, die nicht gleich an die Decke gehen, wenn ein Kind einmal tobt.
Zu Hause hat man fast alles zur Verfügung, was für ein Hüpf- und Kriechabenteuer benötigt wird. Ob Tische, Sessel, Decken, Seile, Wollfaden, Polster, vielleicht sogar ein Pikler-Dreieck – all das kann zu einem Hindernisparcours aufgestellt werden. Hüpfen, Klettern, Kriechen, Krabbeln, Balancieren kann spielerisch im Kinderzimmer gefördert werden. Es wird sogar noch spannender, wenn das Kind in unterschiedliche Rollen schlüpfen kann, z.B. als Tiger, der durch den Dschungel kriecht. Und vielleicht haben ja auch die Erwachsenen Spaß daran, mit ihrem Kind auf Entdeckungsreise zu gehen!

TEILEN