10 Rituale für ein entspanntes Familienleben

Vater und Kind sitzen entspannt auf dem Boden

Feste und wiederkehrende Rituale sind bedeutende Elemente des Familienlebens. Denn Rituale vermitteln den Kindern Sicherheit, Geborgenheit, und Klarheit.

Im Wesentlichen haben Rituale drei Funktionen:

1. Durch die Gemeinsamkeit wird die emotionale Verbundenheit in der Familie gestärkt.

2. Rituale bieten durch Wiederholung Sicherheit.

3. Auch für Eltern bringen Rituale Entlastung, da sie den Tag bzw. den Wochenablauf strukturieren und Kinder sich einfacher orientieren können. Dadurch werden alltägliche Abläufe routiniert, sodass sie nicht immer aufs Neue diskutiert werden müssen.

Rituale entwickeln sich aus dem Familienleben heraus: Ob beim gemeinsamen Essen, beim Niederlegen oder beim Aufräumen. Dabei bestimmt nicht der Zeitpunkt der Einführung den Erfolg, denn meistens schleichen sich Rituale ohne eine bewusste Aktion ein. Wir haben für euch die 10 schönsten Rituale für ein entspanntes Familienleben gesammelt:

Morgenritual:

Auch wenn es morgens in den meisten Familien stressig ist, beginnt der Tag doch viel angenehmer mit einem schön gedeckten Frühstückstisch oder einem liebevollen „Aufwach“-Lied.

Tischrituale

Eine gemeinsame Mahlzeit pro Tag sollte in der Familie möglich sein, um einander zu begegnen, sich vom Tag zu erzählen und dadurch ins Gespräch kommen.

Beim Kindergarten

Viele Kindergärten haben ein „Winkefenster“. So fällt der Abschied leichter. Auch ein kleines Krafttier in der Tasche kann die Zeit der Trennung überbrücken.

Zur Schlafenszeit

Eine Geschichte, gemeinsam Kuscheln, ein Lied. Dabei ein sanfter Lavendelduft und gedämpftes Licht. Also einfach eine angenehme Atmosphäre, um von einem langen Tag abzuschalten.

Beim Aufräumen

Das Zimmer in Ordnung halten ist nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung von Kindern und in den ersten Lebensjahren sind sie auf die Unterstützung der Erwachsenen angewiesen. Aber so macht ein spielerisches Aufräumen abends vor dem Schlafengehen viel mehr Spaß!

Zum Geburtstag

Eine besondere Torte auf Wunsch, gemeinsam Fotos anschauen oder ein Ausflug, den sich das Kind aussuchen kann: Der Geburtstag ist ein guter Zeitpunkt, um Familienrituale zu festigen.

Unterm Jahr

Feste im Jahreskreis unterstützen das Kind, zeitliche Abläufe kennenzulernen. So können gemeinsames Basteln, dekorieren im Jahreskreis und Gespräche den Kontakt zueinander stärken.

Massagen

Nähe entsteht durch Berührung und ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Sich zwischendurch berühren, eine kleine Streicheleinheit, ein bewusstes Kuscheln oder eine Massage stärken die Bindung zueinander.

Elternauszeit

Zu den Familienritualen zählen nicht nur Aktivitäten mit den Kindern, sondern auch als Paar. Gerne vergessen Eltern auf sich und ihre Bedürfnisse und so ist es wichtig, regelmäßig freie Zeiten für sich als Paar einzuplanen.

Auszeit für sich selbst

Jeder Mensch braucht einmal Zeit für sich alleine. Und so kann es auch ein Ritual sein, ein Mal wöchentlich Sport zu treiben, während der andere Elternteil sich um die Kinder kümmert und dadurch Exklusivzeit mit ihnen hat.

TEILEN